Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 3: Ich nähe, also bin ich.

Ich wünsche euch einen schönen 2. Advent. Ich hoffe es duftet schon weihnachtlich, ihr genug Ruhe und Muse für eure Weihnachtskleider habt und auch sonst einen schönen Tag habt. 

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 3: Ich nähe, also bin ich.
Es wird, Geduld, es wird… / Ich bin fast fertig, nur noch die Knöpfe. / Hilfe, da stimmt was nicht!

Heute steht der 3. Teil unseres Sew-Alongs auf dem Programm. Und ich kann euch sagen „Geduld“ ist nicht unbedingt mein zweiter Vorname.
Nachdem ich letzte Woche das Schnittmuster abgenommen habe und mir darüber klar geworden bin, dass das Kleid lange Ärmel anstelle der Blenden haben sollte. Wollte ich frisch, fromm, fröhlich, frei ans Werk gehen und meinen Stoff zuschneiden. Einen Ärmel raussuchen und den auch zuschneiden. Tja und das war der Plan in meinem jugendlichen Leichtsinn.
Was hab ich vergessen bzw ignoriert? Ich muss die Armkugel anpassen. Nein ignoriert ist falsch. Ich habe ganz viele tolle Mitleser gehabt, die mich darauf gestupst haben, aber ich war….ja was eigentlich? Ja ich war ignorant und dachte das kann ich im Nachhinein immer noch. Denkste! Das sollte man davor machen. Also lmgtfy (let me google this for you)

Okay, Tante Google war dann doch nicht so lieb und auskunftsfreudig und ich habe mir gedacht „Cutie, es wird Zeit für ein paar Bücher zum Thema Schnittkonstruktion“ Gesagt, getan – nun sind sie da. Ruckzuck geliefert.

Und jetzt schäme ich mich fast schon ein bisschen, dass ich noch nicht mehr gemacht habe, als etwas durch die Bücher zu blättern.
Irgendwie traue ich mich nicht wirklich an das Thema.

Immerhin weiß ich dass die Ärmel schmal werden sollen. Dazu gibt es auch genügend Anleitungen.
Jetzt dachte ich, dass ich einfach die Armkugel von einem passenden Oberteil übernehme und dann den entsprechenden Ärmel ansetze. Aber geht das so einfach? Oder passt das dann nicht, weil ich irgendwas nicht berücksichtigt habe? Vielleicht schaffe ich ja die 3 Teile aus anderem Stoff zuzuschneiden und zu schauen ob es hinhaut.
Vielleicht hat eine von euch Profis einen Rat? Ich mag mein Kleid ungern versaubeuteln.

Wenn ich mir das so anschaue, finde ich die Armausschnitte des Originals sehr schön. Kann man das überhaupt so zusammenlegen? Oh nein Fragen über Fragen.

Ich hoffe wirklich, dass ich in meinem Urlaub aufholen kann und das Kleid rechtzeitig fertig bekomme. Ich muss ja schon am 23.12. „abgeben“ weil ich am 24. zu meiner Familie fliege und natürlich keine Möglichkeit zum nähen habe. Also habe ich meine erste Urlaubswoche meinem Weihnachtskleid gewidmet.

Ich fasse zusammen:
Es wird, Geduld, es wird… 
– Geduld ist nicht mein zweiter Vorname, ich möchte es gern einfach und überhaupt

Ich bin fast fertig, nur noch die Knöpfe. 
– Schön wärs. Nichts geschafft, viel zu oft hab ich mich ablenken lassen. Statt an meinem Weihnachtskleid zu nähen, hab ich ne „Amy“ genäht. Sehr hilfreich

Hilfe, da stimmt was nicht!
– Ahhhh….die Ärmel-Lösung. Geht das wirklich so einfach wie ich mir das vorgestellt habe? 

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht ob das Kleid so ne gute Wahl war *seufz* oder ob ich nicht doch lieber was ganz einfaches hätte nähen sollen. Shiftkeid aus der Burda, was ich auch zur Wahl hatte z.B.

Wie es den anderen Mitmachern geht, lest ihr hier – Sewing addicted [*naehsucht]

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  1. nein, leider muss ich dich enttäuschen. so einfach wird es kaum funktionieren, es sei denn du landest einen voll treffer.die ärmellinien sind immer auf armlöcher abgestimmt, nicht nur von den länger der kurve sondern von der kurvenführung an sich.dabei muss man auch beides von einem system(schnittkonstruktions-filosophie, prinzip, berechnungen) stammen…oderdu findest einen schnitt,der ärmel hat und so ziemlich mit deinem änlich verläuft.

  2. Ja ich habe befürchtet, dass es nicht so leicht geht. Ehrlich gesagt bin ich fast soweit, die Blenden-Version zu nähen bzw ganz auf das Kleid zu verzichten und stattdessen etwas anderes zu nähen. Du hattest ja eine Variante vorgeschlagen, leider finde ich den Schnitt nicht, bzw haben ihn nicht. Nunja, ich muss mal bei einem Tee darüber nachdenken. Liebe Grüße Dana

  3. hehe :-DBurda 103_05/2009 ist aber nicht so wilde. vermutlich hätte ich auch da die armkugel anpassen müssen. ich muss da mal drüber grübeln. ich schneide erstmal alle teile soweit zu und dann nehme ich die teile die ich für die ärmel brauche von einem anderen stoff und probier bissli rum. literatur hab ich ja nun da 😀 muss ja klappen. aber ich gebe zu es wird eine schöne herausforerung. und wenn es gar nicht will, nähe ich das andere Kleid.

  4. sorry, ich bin glaube ich, durcheinander sewesen. du möchstest puzzle kleid aus burda aus einem jerse nähen??wenn ja,dann sind von dir genannte ärmel absolut optimal!wenn du aber ein anderes schntitmster nimmt,wo es kein elastan im schnitt berechnet war, dann sollte man eine klassische basis nehmen..sorry,wenn ich dich jetzt verwirrt habe, mich hat dieses neue burda kleid irritiert.

  5. Hallo Dana,ich kann Dir hier leider nicht helfen. 🙁 Ich sehe, dass Du die zwei Bücher hast, die ich bestellen möchte. Wie findest Du diese zwei Bücher? Hilfreich oder geht so? Würdest Du es mir empfehlen? Vielen Dank im Voraus!VG,Rong

  6. Rong, das gelbe buch verschafft auf jeden fall einblick in die kosntruktion und moddelierungslehre.ich kann aber nicht sagen,wie gut das system iust- da scheiden sich die geister.was ich definitv und mit sicherheit sagen kann- nähe bloss keine hose nach dem system- es ist eine katastrophe! dashatein mädel aus dem kurs verucht.

  7. Julia, Danke für die Info. Ich habe eigentlich sehr viele Konstruktionsbücher aus China gekauft. Das Problem dabei ist nur, dass ich die Bücher nicht verstehe. Ich habe das Nähen hier in Deutschland gelernt und viele chinesische Begriffe sind mir fremd. Daher brauche ich ein Buch bzw. einige Bücher auf Deutsch. Doof eigentlich. 😀

  8. Hallo Dana, Hallo Julia,entschuldige bitte, dass ich hier so spame. 😛 Ich habe gerade gesehen, dass meine Schwiegermutter das gelbe Buch für mich als Weihnachtsgeschenk gekauft hat. Ich bin sehr happy. :-))))

  9. Hallöchen. Nur zu 🙂 Fühlt euch wohl hier. Es freut mich wenn ich bissli was nützliches beitragen kann. Auf den ersten Blick sind alle Bücher sehr übersichtlich und vermutlich tun sie ihren Zweck. Ich habe bisher nur eine Blick rein geworfen und wollte am Wochenende einen Schmalen Rock ausprobieren. Ich gebe zu ich stehe noch am Anfang meiner Nähkarriere und viele Begriffe sind sehr speziell. Sprich da wird schon ausreichend Grundwissen vorausgesetzt. Was ich sagen kann: Beide Bücher behandeln ähnliche Themen, aber unterschiedliche Lösungen. Ich werde am Wochenende entscheiden welche ich behalte, vermutlich alle. Sehr viel informatives. Leider noch nciht die ultimative Lösung für mein Ärmel-Problem :-D@Julia,jap ich wollte das Puzzel-Kleid nähen. Aber bin mitterlweile kurz vor dem Aufgeben. Ich glaube so weit bin ich noch nicht. Ich werde das mal mit meiner Freundin gemeinsam nähen. Ich denke ich werde meine Weihnachtskleid-Sew-Along umstellen. Trotzdem tausend Dank für die tollen Tipps. LG Die Dana

  10. halo Dana:-)wenn ich noch mal was reinwerfen darf..du kannst beim kelid nichts verkehrt machen!!!! es ist sehr shcnell genäht und sitzt bei allen gut. die ärmel nimmst du aus 103_05/2009 und der rest ist ganz einfach- man muss nur kleine zahlen in den ecken der teile zusammen bringen, 1 zu 1, 2 zu 2 usw.du kriegst das kleid in 2h fertig! erlich!aufgeben kannst du immer noch;-)ein anderes mal;-)

  11. Hallo Yvonne. Danke schön. Ich habe jetzt Ärmel gefunden und werde am Wochenende versuchen das alles anzupassen und mal auf Probestoff das obere Teil zu nähen, dann schau ich weiter. Jetzt hab ich hier so viel Motivation und Rat erhalten, dass ich es endlich fertig haben möchte. Ich denke auch, dass es sehr hübsch aussehen wird. Ein richtiges Weihnachtskleid halt Zu den Büchern, ja das linke ist sehr gut. Wobei die beiden Rechten genauso topp sind. Muss mich da auch entscheiden welches ich behalteLg Dana

  12. Hallo Dana, oh man – hab ich mich grad durch die Kommentare gelesen… wenn das Kleid fertig ist, machst du einen Sekt auf 🙂 Ich find so Anpassungssachen immer extrem schwierig und lass gerne die Finger davon. Ich hab übrigens kurz gedacht – mensch, ich guck mal meine burdas durch, vielleicht hab ich den Schnitt für dich. Bis mir einfiel, dass ich ja erst Ende 2009 angefangen hab, zu nähen. Da hab ich übrigens auch bei Susanne meinen ersten Kurs gemacht (und hast Recht: Ich fands auch super und schau auch heute immer wieder gerne bei ihr vorbei). Da hab ich also auch noch keine burdas gekauft… "Vor-Nähzeit". Ich bin sehr gespannt auf dein Werk!! Ich selbst hinke sehr im Nähzeitplan hinterher und gucke wie immer, ob und wie ich das alles aufhole. Hat beim Wintermantel schließlich auch geklappt :-)Liebe GrüßeSabine

  13. Hallo Sabine Ach das ist ja lieb von dir. Und ja ich werde ordentlich Sekt aufmachen, wenn ich das geschafft habe. Ich bin guter DingeAber mir geht es wie dir, ich hänge arg hinterher und hoffe das nächste Woche aufholen zu können. Wir schaffen das 🙂 Da bin ich sicher. Ab nächste Woche hab ich viel Zeit. Ich wünsch dir einen schönen TagLiebe Grüße DanaPS. Susanne hat wohl auch bald ein Ladengeschäft. Ich hoffe das klappt. Und in die Nähwerkstatt wollte ich auch mal wieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.