Rock 102 aus Burda 10/2011

Ich bin wieder im Rockfieber.

Nachdem ich mich in Annis Nähzimmer in den Schnitt verliebt habe, stand für mich fest, der Rock muss auch bei mir einziehen.
Viele wertvolle Tipps zur Verarbeitung und zum Futter habe ich erhalten. Sehr hilfreich und an dieser Stelle nochmal meinen Dank dafür.

Mit meinem MyImage Rock habe ich viel Lehrgeld in Sachen Bundverarbeitung und Reißverschluss mit Untertritt gezahlt. Viel gelernt und festgestellt, dass ich das kann und es mir Spaß macht.

Dann leg ich mal los. 

Schnitt: Mini-Rock 102 aus Burda 10/2011
Größe: 40
Material: dunkelroter Baumwoll-Cord von Hilco
Die Anleitung von Burda war leicht zu verstehen und ausreiched.
Ich mag die gerade Form des Rockes. Schlicht ohne Schnörkel 

Ich habe den Rock in Größe 40 zugeschnitten. Ungefähr 1-2 Größen größer als ich kaufen würde. Im Laufe des Anprobierens habe ich den Bund in Größe 38 gewählt und den Rock entsprechend angepasst. Den vorderen Bund habe ich etwas tiefer gesetzt.
Der Rock ist insgesamt etwas hüftiger, entspricht aber noch der Beschreibung.
Zwei weitere Veränderungen habe ich auch noch vorgenommen – zum Einen habe ich Gürtelschlaufen angebracht und zum Anderen habe ich dem Rock ein schwarzes Viskose-Futter spendiert. Ich mag es nicht, wenn der Stoff an der Strumpfhose klebt.

Unterstützung bei der Umsetzung habe ich mir, wie bereits oben erwähnt, bei Annis Nähzimmer gesucht. Auch Burda – Leichter nähen lag auf dem Tisch. Und beim Nähen des Reißverschlusses mit Untertritt habe ich mir einfach einen Rock zum „Nachnähen“ hingelegt. So ging es ganz leicht. 

Fazit: Ein super schöner Rock der eine tolle Figur macht. Werde ich sicherlich mit unterschiedlichen Material nochmal nähen. Allem voran eine Jeansversion.

So genug geschwaffelt, jetzt kommen ein paar Bilder. Leider keins mit mir drin, aber das folgt noch. 

Als ich soweit war, war ich echt happy. Allerdings fehlte mir noch das Futter. Wurde aber zum Glück auch kein Drama und nun hat der Rock schwarzes Futter. Echt toll, so pappt an der Strumpfhose nichts mehr an, auch nicht, wenn man Wollstrümpfe trägt.

Bei diesem Rock sollte ein Hakenverschluss zum Nieten angebracht werden. Oh wie ich es hasse, wenn man da mit Hammer arbeiten muss.

Aber ab sofort geht das rucki-zucki mit der Zange. Vielseitig einsetzbar und kinderleicht. Einfach vorlochen und dann gemäß der Beschreibung loslegen. Sieht ganz schick aus.

Und da ist er, der fertige Rock. Hängt auf einem Bügelchen und wartet auf den Moment sich an mir zu zeigen. Vielleicht beim nächsten MMM


Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  1. Der Rock sieht toll aus. Da kannst du wirklich stolz auf dich sein. Ich habe für meine genähte Hose auch eine Kaufjeans daneben gelegt. Lg und ein schönes Wochenende. Severine

  2. Hallo :-)vielen Dank. Ich bin auch sehr angetan vom Rock. Ich find das mit dam "abschauen" bei fertigen Stücken kann praktisch. Ich "übersetz" mir damit manchmal die Anleitung. Dir auch ein schönes Wochenende.Liebe Grüße Dana

  3. Danke 🙂 Hat mich echt Nerven gekostet, aber jede Minute war es wert. Und die Farbe ist topp. Jetzt noch bissli was passendes zu nähen und ich freu mich :-DTragefotos folgen, versprochenLG ;-*

  4. mhhh… mein Kommentar ist weg… 🙁 Dann eben noch mal. Ich wollte nur sagen, dass Du unglaublich produktiv bist und dass der Rock mir gefällt. Außerdem wollte ich Dich noch fragen, ob es für Dich in Ordnung ist, wenn ich ein paar Sachen aus Deinem Blog vorstelle?

  5. Vielen Dank *rotwerd*Das ist glaub weil ich noch Urlaub hatte. Aber gerade hab ich auch sehr Lust. Mich begeistern Farben und sonst gab es ja nur Schwarz. Natürlich ist es für mich in Ordnung. Fühle mich geehrt. Das hohe Level was manche haben, habe ich natürlich noch nicht, aber ich lerne jeden Tag dazu. Liebe Grüße Dana

  6. Und wieder mal Augenfutter für mich.:-) Der Rock ist wieder mal toll geworden. Ich suche schon das Heft *lach* Du inspirierst mich. Die Prymzange habe ich mir kurz vor Weihnachten gegönntVG aus dem kaaaalten OstfrieslandGerlinde

  7. Guten Morgen Gerlinde, Grüße ins kalte Ostfriesland. Wie sieht es aus? Schon zugeschnitten? 😉 Aber wirklich bissli größer als normal nehmen, sonst sieht der Rock so angeklatscht aus. Die Prymzange ist echt praktisch, bisher hab ich immer den Hammer genommen. Geht nicht halbso gut. VG Dana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.