Monday, October 23, 2017
Allgemein

Homewear – Hose 135 aus Burda 11/2012

Ich gestehe.
So gern ich auch Röcke und Kleider trage, wenn ich nach Hause komme, bin ich jemand, die sich gern ins „Feenkostüm“ wirft.
Das ist bei mir eine bequeme Yogahose und ein weiteres Shirt.

Nun möchte Frau ja nicht wie Nachbars Lumpi rumlaufen, sondern auch in legerer Kleidung eine halbwegs gute Figur machen. Okay, ganz davon abgesehen, dass meine aktuelle Hose definitiv ihre beste Zeit hinter sich hat.

Woher nehmen, wenn nicht stehlen.
Zum Glück hat Burda dann und wann Homewear im Angebot. Ja ich weiß, so ne Hose ist kein Zauberwerk und sicherlich auch self-made möglich. Ich halte mich gern an Schnittmuster und nähe danach.

Heute also meine neue Wohlfühl-Hose. Genäht nach Hose 135 aus Burda 11/2012
Das ist ein Schnitt für Näheinsteiger, einer dieser rosa unterlegten.
Wirklich leicht und einfach zu nähen.

Ganz praktisch finde ich, dass die Hose Taschen hat.
Das breite Bündchen find ich toll. Nur am Bund ist sie jetzt etwas weit, obwohl ich das Bündchen schon enger gemacht habe. So mit Gummizug drin, ist sie perfekt. Viel Bewegungsfreiheit ohne zu weit zu sein. Super. Vielleicht einen Ticken zu lang, aber das macht dank der breiten Bündchen ja nichts aus.

Vernäht habe ich einen festeren Jersey. Linke Seite schwarz, rechte Seite grau. Fühlt sich angenehm auf der Haut an.

Und ihren ersten Einsatz hat sie auch hinter sich und mit Bravo bestanden. Gestern hatte ich eine Schnupperstunde im Yoga und sie hat sich ganz prima gemacht. Hehe und ich weiß, so steht man da nicht da. Zumindest nicht mit dem einen Fuß am Knie

Und einen Gruß an meine lieben Leser, ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, kann allerdings etwas dauern, also nicht böse sein, wenn es nicht gleich wird.

Bis später

No Comments

  • Reply
    Tina
    Februar 2, 2013 at 5:34 pm

    Eine tolle Wohlfühl-Hose! Wobei mir dein Modell wegen der Farbe und der Länge viel besser gefällt als das des Burda-Modells!Yoga…bewundernswert! Ich schaff das nicht! :-)Ganz liebe Grüsse,Tina

  • Reply
    Mathilda
    Februar 2, 2013 at 6:36 pm

    Deine Hose sieht toll aus. So eine habe ich auch – immer abends wenn ich an der Nähmaschine sitze. Mein Schnitt ist aus einer alten Ottobre Woman. Lg Mathilda

  • Reply
    cutie cake
    Februar 2, 2013 at 8:17 pm

    Hi Tina, danke schön. Die Hose ist echt toll. Hätte ich nicht gedacht. Ich mag auch die Weite. Jetzt werde ich noch eine aus anderem Material probieren. Dann hab ich auch eine für Sport und so :-)Yoga war ein Versuch. Ist nicht so unmöglich wie man denkt. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht. 2h mal an gar nichts denken, nur an sich und seinen Körper. Beruhigt nach einem stressigen Tag. LG Dana

  • Reply
    cutie cake
    Februar 2, 2013 at 8:18 pm

    Hi Mathilda. Ja die Hose ist echt der Hit. Es gibt viele Schnitte. Ottobra hab ich auch gesehen. Aber mich dann für die entschieden. Mal sehen was ich noch mache. LG Dana

  • Reply
    julischka
    Februar 3, 2013 at 12:46 pm

    Super! Danke für den Wink mit dem Zaunpfahl, mir selbst eine "Gammelhose" (so heißen solche Hosen bei mir) zu nähen.Deine gefällt mir sehr gut. Ich habe ein sehr ähnliches Modell mal gekauft und trage es sehr gerne.Liebe Grüße,Julia

  • Reply
    cutie cake
    Februar 3, 2013 at 8:24 pm

    Hi Julia, ja Gammelhose ist sie auch 😉 Aber immerhin bilde ich mir ein selbstgemachte sind stylischer ;-)Lässt sich super tragen. Vorteil von selber nähen ist, dass man sich das Material selber aussuchen kann. LG Dana

  • Reply
    pimo
    Februar 4, 2013 at 9:43 pm

    Gammelhose… hehehe… ich nenne es auch so. Ich ziehe mir eine Gammelhose an und mache mir einen Gammeltag. 😀 Deine Hose ist für so einen Gammeltag auch perfekt. 🙂

  • Reply
    cutie cake
    Februar 5, 2013 at 6:57 am

    Die Hose ist echt perfekt. Auch für was anderes als Gammeln. Am Wochenende hatte ich sie an, als ich ganz relaxt auf der Couch saß und mir Stricken mit Nadelspiel beigebracht habe, dazu eine Tasse Tee :-)LG

  • Leave a Reply