Jetzt wird gestrickt…

Es ist soweit: Das Strickfieber hat mich gepackt.
Nachdem meine Wurmmütze so leicht und schnell von der Hand ging, hab ich irgendwie den Wunsch auch Stricken zu einer meiner Abendbeschäftigungen werden zu lassen.

FvW eine liebe Freundin ist ja Profi in Umgang mit den Nadeln und irgendwie ist sie schon „Schuld“ an meiner Nähwut und jetzt auch bissli verantwortlich dass ich stricken will. Sie hat so ne tolle Strickjacke. Ach ja die soll es irgendwann werden.
Aber bis ich soweit bin, muss ich noch viel lernen. So kann ich zwar ganz gut mit den Nadeln umgehen, aber nach Muster stricken ist ne Herausforderung – einer der ich mich nun stellen werde.

So war ich gestern im Wolle-Laden und habe mir ein paar Projekte geholt. Nichts besonderes und das meiste auch einfach. Aber ein Anfang

Allem Voran: Socken. Schon lange wollte ich welche Stricken, aber irgendwie hab ich mich nicht an das Nadelspiel getraut. Okay Magic Loop geht natürlich auch, kann ich auch, trotzdem Socken? Jetzt schon. Und auch mit Nadelspiel. Mein erster Versuch läuft bisher ganz gut. Einzig dass alles so winzig ist, ist schon eine umstellung. Ansonsten: läuft!

Hier mal zu sehen was ich so nach bissli Zeit geschafft habe. Memo an mich selber: Schwarze Wolle lässt sich nicht so schön stricken wenn kein ausreichendes Licht da ist. Oder sollte ich meine Augen kontrollieren lassen? 

Dann sind mir doch noch zwei schöne Zeitschriften in die Hände gefallen. Schwups ins Körbchen. Jede Menge schöne Sachen, die durchaus meinem Stil entsprechen. Nicht zu komplizierte Muster. Denke das ist für den Anfang ganz gut.

Und ich hab mir natürlich auch schon bissli was ausgesucht.

Zum einen eine Mütze für den Frühling (ja ich steh auf Mützen). Aus Lana Grossa Cashsilk. Herrliches Blau in einem luftigen Lochmuster. Gestern schon gelernt, dass ich die Mütze nach dem Fertigstellen auch noch Spannen muss, damit man das Lochmuster schön sehen kann. Aja..ich hätt sie einfach aufgesetzt, aber jut.
Merkt man eigentlich kann ich keine Ahnung habe?
Achso, Modell 30 ist das.

Last but not least. Auf meinem Weg zur ultimativen Strickjacke – Ein Pullover. Noch ohne größeres Muster. Aber dafür mit dem Anspruch fertig zu werden. So was großes habe ich noch nicht gestrickt. Das wird mich herausfordern. Und wenn ich das geschafft habe, weiß ich, dass ich auch die Jacke stricken kann.

Modell 12 mit Lana Crossa Origanico aus hellgrau und weiß. Wolle und Nadeln sind da. Es kann losgehen.

Liebe Leser ihr dürft mich dann und wann gern auf meine Fortschritte ansprechen. Vielleicht mache ich einen regelmäßigen Bericht. So wie beim Heidi-Projekt. Was mich übrigens sehr fasziniert. Die Rebecca liegt da, aber so recht trau ich mich noch nicht ran. Und ich denke auch, jetzt muss ich erstmal meine Sachen fertig bekommen. Nicht das ich am Ende haufenweise UFOs habe. Wäre schade um die schöne Wolle.

Auf geht’s!

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  1. Huhu :-*Gerne. Hehe ich hab schon 2!!!! cm gestrickt. Allerding nicht 2re 2li, sondern 1re 1li. Nu noch ein stück und dann geht es auf ein Muster über. Mal guggen, was ganz einfaches. Vielleicht ja das Kürbismuster? Wobei ich sicher erstmal bei glatt rechts bleiben sollte :-DLG

  2. Ohhhh, das kenn ich!! Wenn ich mir deine Bilder anschaue, juckt sich grad auch in den Fingern! :-)Ich freu mich auf die Ergebnisse! Besonders auf den Pullover!Liebe Grüsse, Tina

  3. Viel Spaß beim Stricken!Das ist immer so schön meditativ. Ich höre dazu sehr gerne Hörbücher und -spiele.Jacquard-Muster sind eigentlich sehr einfach zu stricken, man muss sich nur trauen.Ich liebäugele nämlich auch mit dem Heidi-Projekt, habe derzeit nur leider keine Zeit dafür.Liebe Grüße,Julia

  4. Was würdest du denn stricken? Ich bin gerade so im Umbruch von wegen noch für Winter oder schon Frühling. Die Projekte sind ja eher Frühling. Was die Ergebnisse anbelangt halte ich dich gerne auf dem Laufenden. :-)LG Dana

  5. Ja ich find das auch immer cool. Sogar das Nadelspiel macht jetzt Spaß :-)Ich werde mich mal an diese Muster setzen, zumindest mal anschauen. Das Heidi-Projekt ist echt toll. Liebe Grüße Dana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.