Lana Grossa Cashsilk Beanie

Leider heute von mir wieder kein Beitrag zum MMM, aber:

In Erwartung des Frühlings habe ich mir eine schicke Mütze aus Lana Crossa Cashsilk gestrickt.
Herrliches Zeug, fasst sich unglaublich toll an, glänzt sanft und seidig und gibt ein klares Maschenbild. Genauso wie ich es möchte.

Das Muster und den Hinweis auf die wunderbare Cashsilk habe ich aus der Linea Pura no 6, Modell 30. Ein einfaches Lochmuster, welches auch für Anfänger wie mich gut zu stricken ist.
Es war mein erstes „Muster“ an das ich mich gewagt habe. Und es ging wirklich prima.

Wenn ich mich recht erinnere, dann habe ich die Farbe 22 – Jeans. Gestrickt habe ich das Bündchen mit Nd-Spiel 6,5 und das Muster mit Nd-Spiel 7.5. Nicht ganz wie in der Anleitung angegeben, aber ich fand das sieht schöner aus.
Ich überlege noch ob ich die Mütze noch wasche und spanne. Macht ihr das? Wozu ist das?

Egal, ich hab sie schon getragen

Jetzt kauf ich mir noch ein Knäul der traumhaften Wolle und stricke ein paar passende Stulpen dazu

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  1. woooooooooow, voll schöööön!!Ich loebe selbstgestrickte Mützen., meine Freundin hat mir auch schon zwei gestrickt und ich liebe liebe liiiibe sie!!!Liebste GrüßeFrau Huegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.