Mit „Little Holiday Bag“ auf Reisen

Nachdem ich in der letzten Zeit doch eher an Bekleidung gearbeitet habe, habe ich jetzt wieder eine Tasche im Blick. Eine Reisetasche soll es werden. Eine Bunte! Eine Tolle! Eine die nach Frühling und Sonne ruft! Und eine die mich treu auf meinen Wochenende-Ausflügen begleiten wird.

Bisher wurde ich zwar von meinem kleinen Aloha-Trolley begleitet, aber der ist für ein Wochenende manchmal etwas zu groß.

Also habe ich mich durch diverse E-Books gearbeitet. Erst hatte ich den Weekender von Farbenmix im Blick, mit seiner Größe ist er in meinen Augen doch eher eine größere Handtasche.
Irgendwann fiel die Entscheidung auf „Little Holiday Bag“. Praktisch als E-Book erhältlich und somit gleich zum losnähen gedacht.

Schnitt: Little Holiday Bag von Frau Liebstes
Stoffe: Verschiedene Baumwollstoffe von Hilco
Schwierigkeit: Als der Knoten endlich aus dem Hirn war normal

Ich habe mich für den Little Holiday Bag entschieden, weil er mit einer Größe von 55x33x20 doch recht angenehm ist. Da passt schon ordentlich was für das Wochenende rein.

Zu nähen war er wie gesagt normal, nicht leichter oder schwerer als andere Taschen (okay ich hab erst 2 genäht). Am Anfang hatte ich einen Deckfehler und in meiner Aufregung natürlich auch 1 Seite komplett ignoriert, aber dann lief es. Es gibt im Netz ja schon unzählige wunderschöne Exemplare, die ich mir angeschaut habe. Das hilft ungemein und gibt jede Menge Inspirationen.
Hier einige besonders gelungene Exemplare. BuxSen hat ihren farbenfrohen Little Holiday Bag noch etwas vergrößert. My Mucki hat ihren aus Wachstuch genäht. Und moggigalena hat mich farblich inspiriert und wahrlich begeistert.

Mein „Little Holiday Bag“ ist nicht ganz perfekt geworden. Ich hab ein Problem. Zum Ende hin will ich dann fertig werden und arbeite manchmal nicht ganz so genau. Das hatte hier den Nachteil, dass ich ja – wie empfohlen – mit Jeans-Nadel genäht hatte und man genau gesehen hat, wo ich eine Naht nochmal auftrennen musste. Auch ist meine kleine Nähmaschine doch arg an ihre Grenzen gekommen. Das war teilweise richtig viel Zeug wo sie durch musste. Aber sie hat es geschafft.

Typischer Fehler wenn man schon bissli müde ist und trotzdem fertig werden will. Rechts und Links verwechselt. Nunja. Da hieß es auftrennen und auf ein Neues. Aber danach bin ich dann schlafen gegangen. Bevor ich noch mehr Unfug verzapfe.

Ich fand es sehr spannend zu sehen wie die Tasche entsteht. Auch wenn ich schon eine Tasche genäht habe, mittlerweile habe ich ganz anderes Nähwissen und so fallen mir viele Dinge leichter bzw ergeben für mich eher Sinn.

Und hier ist er – Little Holiday Bag in farbenfroh und nach Frühling duftend.
Die kleine Fronttasche wird mit einem Magnetknopf verschlossen. Das Futter habe ich aus grünen Vichy-Karo gefertigt. Die Henkel mit Volumenvlies gefüttert und zu „Runden“ genäht.
Aktuell hat die Tasche noch keinen Schultergurt. Einfach aus dem Grund, weil ich mir nicht sicher bin, ob dieser nicht doch lieber mit Karabiner-Haken versehen werden soll. Da ich diese nicht daheim habe, habe ich immerhin schon die Befestigung dran gemacht. So kann ich auch später noch entscheiden ob mit oder ohne Schultergurt.

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  1. Die Tasche ist toll! Ich hab mir letzes Jahr auch eine Reisetasche genäht… Allerdings ist sie schon wieder zu gross…Die perfekte Grösse ist wichtig! :-)Liebe Grüsse, Tina

  2. Wow, die sieht ja wahnsinnig toll aus! Und die Farben passen so hübsch zum neu gefallenen Schnee… äh, zu Ostern.An mehr als Schminktäschchen hab ich mich noch nicht getraut, aber Deine Reisetasche gefällt mir so gut, dass ich mir den Schnitt auf die To-Sew-Liste setzte. Mal schauen wann ich mich traue…Liebe Grüße, Änni

  3. Danke schön. Freut mich dass die Stoffauswahl so Anklang findet. Mir gefällt sie auch, aber ich gebe zu als ich so angefangen habe mit nähen, war ich mir dann kurz unsicher ob das was für mich ist. LG Dana

  4. Danke schön 🙂 Ja stimmt, zu groß ist nix und zu klein auch nicht. Muss schon bissli was passen. Werde mir jetzt auch gleich noch eine Nähen, damit ich Platz für mein Yogazeug habe 🙂 Sporttasche sozusagen. LG Dana

  5. LOOOL ja das dachte ich auch heute morgen. Alles weiß und da leuchtet meine Tasche. Dann kann sie sich wenigstens nicht verstecken. Trau dich ruhig, ist kein Hexenwerk. LG Dana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.