RUMS // Trillian.

Es ist vollbracht. Trillian ist fertig.

Die Fakten zuerst.

Muster: Trillian über Ravelry
Wolle: Lana Grossa Lace Merino print Fb. 102
Verbrauch: 2 Knäuel a 50gr, wobei vom zweiten noch 11gr über sind
Nadeln: KnitPro Nd. 3,5
Seile: 80 und 120 cm
Größe: 200x40cm.
Schwierigkeit: leicht

Ich habe ja schon einmal beim Creadienstag über Trillian berichtet. So lesen hier. Heute nur ein paar kurze abschließende Worte.

So lang sich der Anfang und mein Verständnis zur Konstruktion auch anfangs gezogen haben mag, zum Ende hin, ist Trillian rasend schnell gewachsen.
Gerade die Asymmetrie macht ihm zu etwas Besonderem.

Da es mein erstes größeres Strickprojekt war, war ich mit dem Waschen und dem Trocknen doch bissli vorsichtig. Da hätte man sicherlich beim Spannen mehr rausholen können. Auch im Abketten bin ich nicht so der Profi, das ist alles etwas straff.
Und da ist mir direkt beim Vernähen ein Fehler unterlaufen, mir Maschen irgendwie runtergefallen oder was weiß ich, jedenfalls ist da jetzt ein Knubbel, der mich schon etwas stört, meiner Liebe zu Trillian aber keinen Abbruch tut. Wer von uns ist schon perfekt 😉

Nun bin ich ja ein Anfänger im Stricken – mal von den 2 Mützen abgesehen – und kann wahrlich sagen, Trillian macht süchtig. Ich schwöre. Ich habe in jeder freien Minute gestrickt und dafür sogar meine Nähmaschine links liegen lassen. Wenn das bei Magrathea auch so kommt, tja dann lest ihr hier in der nächsten eher weniger von mir 😉

So jetzt die Bilder

Schaut einmal was es sonst noch beim RUMS gibt. Wieder jede Menge tolles auf rundumsweib.blogspot.de

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.