Friday, December 15, 2017
Nähen

Ohne meine Figurine sag ich nix

Es ist soweit. Ich hab mich getraut und eine Figurine von mir angelegt. So habe ich einfach eine Übersicht über all meine Maße und Proportionen und kann viel gezielter an die Auswahl meiner neuen Garderobe herangehen.

Welche Maße ich nehmen muss, welche wichtig sind, habe ich aus diesem Buch übernommen – Schnittkonstruktion für Damenmode. Soweit ersichtlich basiert es auf den Schnittsystem von „Müller und Sohn“. Aber auch andere Systeme dienten als Inspirationsquelle, was auch immer das heißen mag. Ich hoffe also hier in guten Händen zu sein.

Zuerst einmal ein schickes Bild von mir vor neutralem Hintergrund. Rechner auf, vergrößern, Papier überlegen und die Umrisse nachzeichnen. Ich brauche ja eine Grundlage wo ich alles notieren kann. Da mir reine Zahlen immer etwas suspekt sind, möchte ich das sozusagen gleich am Modell sehen.

Figurine

Maße nehmen. Es ist auf jeden Fall ein Vorteil, wenn man eine zweite Person zur Seite hat. Dann geht es um einiges leichter. Für all jene, denen es wie mir geht und die alleine ihre Maße nehmen müssen, hat Schnittvision ein paar tolle Tutorials erstellt. Aber ich muss ehrlich zugeben, das ist schon arg kompliziert, so alleine.

DSC01881

Nachdem ich jetzt meine Maße und meine Figurine habe, kann ich jetzt an der Veränderung meiner Garderobe arbeiten.

Ausgangspunkt sind nach wie vor meinen vorhandenen Jeans. Es gibt da noch ein paar schöne Kleider, die ich behalten möchte. Aber gerade was Röcke anbelangt, möchte ich in Zukunft eher auf gerade Schnitte zurückgreifen.

Was die Oberteile anbelangt, muss ich sagen, dass ich mich vorzugsweise mit Shirts über Wasser halte. Auch das soll sich etwas ändern. Eine Bluse oder ein Hemd könnte meine Garderobe wertvoll aufpeppen und lässt sich gut kombinieren.

Sowas in die Richtung stelle ich mir vor. Eine Mischung aus gerade und betont. Gewickelt, Wasserfall, …

In den letzten 2 Jahren haben sich wirklich Unmengen an Schnittmustern angesammelt. In den nächsten Tagen werde ich mich mal durchkämpfen und gezielter suchen.

Jetzt arbeite ich erstmal am Stitch Details, sonst gibt es da gar nix zu sehen.

Related Posts

No Comments

  • Reply
    Made by Alex
    September 15, 2013 at 7:33 pm

    HUHU. Ich finde deine Blog sehr schön!
    Daher möchte ich gerne mehr über dich erfahren. Du bist getaggt!
    Wenn du mitmachen magst schau mal bei mir vorbei:
    http://mbyalex.blogspot.de/2013/09/getaggt-und-das-zwei-mal.html
    Einen schönen Sonntag noch.
    LG Alex

  • Reply
    frauvonweltblog
    September 16, 2013 at 2:18 pm

    Ich bin auf die nächste Schritte sehr gespannt! 🙂 Und stehe natürlich als Telefon/Chat-Jocker immer zur Verfügung ;*)
    GLG

    • Reply
      cutiecakeswelt
      September 16, 2013 at 6:27 pm

      Und ich werde meinen Telefonjoker sehr ausreizen 😉 Bin auch schon auf die nächsten Schritte gespannt. Aktuell blättere ich ich erstmal gemütlich durch die Schnittmuster und mache mich mit den Figurtypen vertraut. Kann ja nie schaden.
      LG :-*

  • Reply
    Mema
    September 20, 2013 at 3:25 pm

    Liebe Cutiecakeswelt,
    deine Figurine ist klasse und sicher sehr hilfreich für die Planung. Schön das du dabei bist.

    Aus eigenen Erfahrungen und denen der SWAP-Teilnehmerinnen vom letzten Jahr heraus möchte ich dir sagen:
    Mach langsam, nimm dir Zeit, experimentiere ein bisschen. Nähen nach Plan ist ein Prozess der immer auch Überraschungen bereit hält und der Plan verändert sich wärend der Umsetzung.

    Viel Spaß beim Planen.
    Gruß Mema

    • Reply
      cutiecakeswelt
      September 20, 2013 at 4:41 pm

      Hallo Mema,
      vielen Dank. Ich hoffe wirklich dass die Figurine hilft. Ich hab schon bissli gespielt, und glaube gerade Röcke wären viel besser als die ausgestellten, die ich oft nähe.
      Wie erwähnt, beim SWAP schau ich was passt. Und wie ich voran komme. Ich muss erst noch ausloten wo ich überhaupt hin will. Ich durchsuch gerade viel das Netz, aber alles was mir zu meinem Stil in die Hände fällt ist irgendwie mit Hosen kombiniert. Kann ja nicht sein. Also weiter suchen und dann schauen. Gut Ding will Weile haben.
      Ob’s was wird, wirst du ja dann auch sehen 🙂

      Liebe Grüße Dana

  • Reply
    Elsa
    September 21, 2013 at 12:40 pm

    Ich glaube, das mit der Figurine muss ich auch machen. Ich habe im Moment nicht viel Zeit zum Nähen, aber der SWAP reizt mich – zumindest für mich selbst will ich mehr Plan haben. Aber du hast völlig Recht, dass man sich ein gutes System zurechtlegen und erst einmal sehen muss, was einem steht. Ich würde zwar am liebsten gleich losnähen, aber ich glaube, ich muss auch erst einmal meinen Klederschrank sichten und in meine gefühlten 10000 geplanten Projekte irgendwie System bringen.
    Liebe Grüße
    Elsa

    • Reply
      cutiecakeswelt
      September 21, 2013 at 2:25 pm

      Hallo Elsa.
      Ja das System ist glaub wirklich sehr wichtig. Ich bin da ja auch eher der drauf-los-näher. Und dann hab ich zig Teile im Schrank und nix passt. Den Tipp mit der Figurine hab ich von einer Freundin.
      LG Dana

  • Reply
    Ein Rockgrundschnitt entsteht…. Heute wird gezeichnet | cutiecakeswelt
    September 22, 2013 at 7:04 pm

    […] erstellt und mich ordentlich vermessen. Zwar nur alleine, aber die Grundmaße dürften stimmen. (klick)  So waren der größte Schritt schon getan und ich musste mir nur noch darüber Gedanken machen, […]

  • Reply
    Erkenntnisse einer ersten Woche und Style Boot Camp | cutiecakeswelt
    Januar 15, 2016 at 9:51 pm

    […] die Überlegungen meinen Kleiderschrank komplett zu überarbeiten. Ich hatte mir sogar eine Figurine erstellt. Aber irgendwie ist dann alles eingeschlafen. Durch Zufall bin ich auf meinen damaligen […]

  • Leave a Reply