Ein Rockgrundschnitt entsteht…. Heute wird gezeichnet

Okay im Zuge meiner „Umstrukturierung“ meiner Garderobe wollte ich gerade Röcke in meinen Bestand aufnehmen. Und bevor ich an zig Rockschnitten aus Burda und Co suche und sammle, da umändere und am Ende genervt bin, weil es nicht so ist, wie ich das möchte, habe ich mir überlegt mir selber einen Grundschnitt zu erstellen.

Dieser Grundschnitt soll später Ausgangspunkt für alle oder die meisten meiner Röcke sein. Und um es gleich vorweg zu nehmen. Ich denke auch dieser Rock wird mich anfangs Nerven kosten. Aber das Ergebnis wird es wert sein. Und angeblich ist es ja so einfach wie malen nach Zahlen.

Vielleicht hat es der eine oder andere gelesen. Vor kurzem habe ich mir eine Figurine erstellt und mich ordentlich vermessen. Zwar nur alleine, aber die Grundmaße dürften stimmen. (klick)  So waren der größte Schritt schon getan und ich musste mir nur noch darüber Gedanken machen, was mein Rock alles haben muss

Ich möchte den Bund 5cm unterhalb Taille, einen geraden Schnitt, ohne Taschen (die kommen sicherlich später), keinen Schlitz, Reißverschluss hintere Mitte und bequem soll er sein, also Bequemlichkeitszugabe nicht vergessen.

Ich bin strickt nach Anweisung vorgegangen, habe alle Maße wie angegeben abgetragen und einen taillenhohen Rock erstellt.

DSC01896

Die Maße hatte ja sehr übersichtlich in die vorgegebene Tabelle eingetragen. Kurz kontrolliert und dann habe ich auch schon mit dem Übertrag auf Einschlagpapier begonnen. Leider ist mein Licht nicht so gut, deswegen lässt sich alles etwas schwer auf den Fotos erkennen.

DSC01895

Ich habe mich für je einen Abnäher vorn und hinten entschlossen. Wobei ich eventuell vorne einen zweiten einsetzen werde. Aber das hängt davon ab wie die Passform des Rockes letztendlich ist. Zu guter letzte habe ich noch den Bund entsprechend meinen Wünschen um 5 cm tiefer gesetzt. Fertig? Scheint so. Wenn nicht, dann bitte berichtigen und ergänzen.

Damit ich Änderungen später in meine Vorlage einzeichnen kann, habe ich das Muster auf Folie übertragen. Und ich muss sagen bis hierher war es gar nicht so schwer. Ich bin erstaunt.

DSC01897Fairerweise muss ich zugeben, dass ich noch nicht ganz so überzeugt bin und mit einem Scheitern rechne. Also wird morgen erstmal alles auf Nesselstoff vom großen Schweden übertragen und dann geschaut welche Änderungen ich noch vornehmen muss.

Für heute ist Feierabend. Schön auf dem Sofa bei Skyfall und meinen Strickstücken. Tee steht auch bereit.

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  1. Das Buch habe ich auch und verfolge nun ganz gespannt deine Ergebnisse. Wenn es gut wird, nehme ich das Buch aus dem Regal. 🙂 Nee, Spaß beiseite…………..ich finde es toll, dass du so konsequent vorgehst. Du hast ja recht. Man sucht jedesmal einen neuen Schnitt und Änderungen bleiben nicht aus. Warum also nicht gleich richtig vorgehen. Hut ab. Viel Erfolg wünscht dir
    Gerlinde

    1. Huhu Gerlinde,
      danke schön. Naja bissli Struktur muss sein und ich war bisher wirklich zu querfeldein. Zielgerichtet wird es sicherlich leichter den Schrank zu füllen und eine vielzahl von Kombinationen zu gewinnen. Das fehlt bisher wirklich.
      mal guggen was heute beim Rock raukommt.
      LG Dana

  2. Wow cool, das sieht total professionell aus. Jetzt wo ich anfange zu arbeiten und Geld hab für neue Klamotten bin ich auch dabei, meinen Kleiderschrank etwas zu überdenken. Habe schon mal vor ein paar Tagen etwa 1/4 meiner Klamotten weggegeben. Hast du dir was bestimmtes überlegt wie du vorgehst bei der Umstrukturierung? Ich könnte ein paar Ideen gebrauchen 🙂
    Liebe Grüße
    Anni

    1. Huhu,
      Danke schön. Aber es sieht im Prinzip auch wirklich nur danach aus. Die Tage berichte ich mal wie es weitergegangen ist.
      So hab ich das auch gemacht, alles raus und weg. Tja und dann hab ich mich bissli mit Figurtypen beschäftigt. Sanduhr, H-Figur usw. Und geschaut was denen so steht, meine Figurine gemacht und bissli probiert. Und ich wollte mal was neues, immer nur röcke in A-Linie sind irgendwann langweilig 😉
      Ansonsten versuche ich zumindest passende Farben zu nehmen und probier mich bissli durch. Ich hoffe hier bald besser darüber berichten zu können.
      In Welche Richtung willst du denn gehen?
      LG Dana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.