Weihnachtskleid Sew Along 2013 / Teil 2

Ui…die Zeit verrinnt. Wir sind ja schon in der 2. Woche unseres WKSA 2013. Wieder zu Gast auf dem MMM-Blog

24.11.2013 WKSA Teil 2:
Jetzt nähe ich doch lieber was die anderen alle nähen / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Taddaa, zugeschnitten! / Der Stoff reicht nicht, Hilfe!

Nunja die Zeit verrinnt. Und ich muss gestehen, in der letzten Woche habe ich so GAR NIX geschafft. Gerade mal bissli gestrickt. Ansonsten war ich einfach zu müde und mit schlafen beschäftigt. Jetzt am Wochenende groß Party und heute die Kreativ-Welt. Räusper, ich steh noch dort wo letzte Woche stand.

Und ich bin bei meiner Entscheidung geblieben. Es wird das Old-School-Teacher aus der Ottobre. Ich finde einfach es ist ein toller Basisschnitt. Und in Gedanken seh ich mich schon in mindestens 2 verschiedenen Versionen. Einmal die Nadelstreifen-Version die ich für mein Weihnachtskleid geplant habe und eine ganz schlichte Version in schwarz. Passend zu all meinen bunten Strumpfhosen. Ach bin ich aufgeregt.

Aber jut. Noch bin ich nicht soweit. Aber ich gestehe ich bin ungeduldig und hab tatsächlich ganz kurz mit dem Gedanken gespielt das Probekleid weg zu lassen und stattdessen gleich mit dem etwas einfacheren schwarzen Stoff loszulegen. Und Änderungen direkt vorzunehmen. Die Versuchung ist wirklich zu groß, zumal ich noch sooo viele andere Projekte habe. Aber ich würde mich glaube ärgern. Also Probekleid.

WKSA12

Jetzt läuft Tatort und ich werde hier später noch ein paar Bilder nachschieben. Sozusagen ein Mini-Live-vom-Tatort. Also dran bleiben.

Meine Mitstreiterinnen in Sachen WKSA findet ihr hier 🙂 Klick

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

    1. Huhu Sindy, 🙂
      vielen Dank, ich hoffe es artet nicht in Stress aus hab noch so viel anderes zu tun.
      Aber wird schon.
      Ich werde das Wolle-Stoff-Gemisch nehmen, Dunkelgrau mit kupferfarbenen Nadelstreifen, dazu das kupferfarbene Futter. Müsste passen 🙂
      LG Dana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.