MeMadeMittwoch 14.5.2014 // Esme von Sew Liberated

Lange ist es her, dass ich beim MeMadeMittwoch mitgemacht habe. Überhaupt hat sich in den letzten Wochen nicht so viel getan hier. Es ist still geworden. Aber heute bin ich wieder dabei, schon ganz früh morgen mit noch ziemlich verwuschelten Haaren. Aber einer Tasse koffeinfreien Kaffee bewaffnet, werden Bilder geknipst.

Woran das liegt, dass es so ruhig ist? Zum einen bin ich im Moment etwas unschlüssig in welche Richtung ich mich mit meinen Sachen bewegen möchte, zum anderen verändert sich mein Körper doch recht rasant. Und er wird sich in den nächsten Monaten wohl noch mächtig runden. Denn auch ich reihe mich in die Reihe der Nähnerds ein, die ein Baby erwarten (wink an alle anderen 🙂 )

Tja und so muss ich erstmal sehen, wie ich mich kleiden mag. Aktuell habe ich mich mit einigen locker fallenden Shirts eingedeckt. Einige Schnittmuster liegen schon bereit. Vorrangig sollen es Kleidungsstücke werden, die ich auch gut noch ohne Bauch tragen kann.

Allen voran eine Esme von Sew Liberated, bezogen über urban cut. Vor einigern Zeit hatte ich die Esme schon aus Webstoff probiert und aufgrund ihrer doch sehr fassförmigen Form ist diese Version als erstes Ufo erstmal zur Seite gelegt worden. Da schaut selber, nicht wirklich kleidsam – klick 

Aber ich habe mich an Marja Katz Esme erinnert (klick) und mich für einen weiteren Versuch entschieden. Crash-Jersey diesmal als Material. Schnitt um 3 Nummern verkleinert. Und das sieht doch gar nicht soo schlecht aus.

Die Ärmel habe ich trotz des Jersey im schrägen Fadenlauf zugeschnitten. Es fällt damit einfach schöner. Die Knöpfe am Ausschnitt sind einfach aufgenäht. Ich werde dort eh nix knöpfen müssen, der Ausschnitt ist weit genug um das Shirt bequem über den Kopf ziehen zu können.

Im Gegensatz zur Webstoff-Variante habe ich diese Esme ohne irgendwelche Verzierungen genäht. Ich fand den Stoff auffällig genug. Und dank des Jerseys konnte ich alles ratzfatz mit der Overlock zusammen nähen. Fazit: Schnell genäht, fällt schön, lässt Platz für noch mehr Bauch. (Anm. d. Red.: Schon etwas ungewohnt so in Hosen)

Esme_3

Und ein paar Details.

 

Esme_2

Was es sonst noch für tolle Sachen beim MeMadeMittwoch gibt, findet ihr hier – KLICK

 

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch, das ist ja toll!
    Dein Outfit gefällt mir total gut und es sieht ja auch so aus, als wäre das locker noch eine Weile tragbar 😉
    Liebe Grüße, Änni

  2. Auch von mir ganz herzliche Glückwünsche! Ich wünsche Dir/Euch eine ganz tolle Kugelzeit!

    Was Dein Outfit angeht: ich finde, die Esme aus Jersey auch deutlich besser. Vom Stoff, aber auch vom Schnitt her. So sitzt sie immer noch locker-lässig, ohne gleich wie ein Zelt zu wirken.
    Was sind denn Deine Erfahrungen mit dem Crashjersey? Irgendwie finde ich den ja schön, aber irgendwie hab ich auch ein bisschen Schiss, damit auszusehen, als wäre mein Bügeleisen kaputt?

    LG
    Claudia

    1. Hallo Claudia, vielen Dank 🙂
      Kugelzeit ist bis jetzt auch ganz entspannt. Gefällt mir. Hoffentlich bleibt das noch eine Weile so.

      Ich gebe zu, dass ich selbige Überlegungen wegen des Crash-Jersey hatte. Ich find es mittlerweile aber ganz schick. Musste halt wirklich nicht bügeln.
      Einzig das Material ist nicht so meins. Polyester oder so. Wenn ich welchen aus Viskose finden würde, würde ich sofort noch welchen kaufen. Wenn du da was findest, immer her mit den Tipps.
      LG Dana

  3. Herzlichen Glückwunsch. In deine Esme passt ja noch super ein bisschen Bauch rein 🙂
    Der Schnitt liegt hier auch und ich werde erstmal ordentlich dran rum messen, damit ich nicht mit einem Zelt ende! Danke für den Tipp!
    Steht dir super und der Stoff ist echt klasse!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    1. Hallo Yvonne, danke schön 🙂
      Ja es schadet nicht, den Schnitt sehr genau nachzumessen. Ich hab mich da am Anfang echt zu locker verhalten. Passiert nicht mehr.
      Plane noch eine Esme. Einfarbig aus schwerem Viskose-Jersey. Dann aber wieder mit Paspel und Verzierung
      LG Dana

  4. Einrichtiger Babyboom bei den Nähnerds! Herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche Dir eine ganz unbeschwerte Schwangerschaft 🙂
    Ich finde, Deine Esme ist sehr gut geworden. Für Babybäuche ist sie echt perfekt. Und wenn man sie doch etwas auf schlanker trimmen will, würde ich einfach Bindebänder an die Seiten anbringen und im Rücken so etwas raffen…
    Ganz liebe Grüße,
    Antonia

    1. Hallo Antonia. Vielen Dank. Bis jetzt läuft alles bestens und mir geht es prima
      Die Esme schneide ich gerade aus weißem Batist zu. Schön sommerlich. Bindebändchen mach ich auch dran. Oder ich nähe das Rückenteil mit Gummizug und bring es so bissli auf Figur 🙂
      LG Dana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.