Thursday, September 21, 2017
Nähen

MeMadeMittwoch 8.10.2014 // Umstands-Römö

Herzlich Willkommen zum heutigen MeMadeMittwoch. Bei mir ist der letzte Beitrag schon sehr lange her. Viel zu lange. Die meisten meiner Pläne liegen brach und ich bin darüber auch ein bisschen frustriert. Ich hab zwar so viele Projekte die ich gern nähen würde, aber irgendwie komme ich mit meiner Größe und Form im Moment nicht so klar. Also produziere ich Teile für die Rundablage und zwar am laufenden Band. Das einzige was funktioniert ist Stricken, könnte ich überall und das schreitet auch gut voran.

Wie dem auch sei, gestern hatte ich einen Rappel und hab mich mit literweise Tee ins Nähzimmer verzogen und erstmal überlegt. Was will ich nähen und woraus. Rock, soviel stand dann schon fest. Aber welchen? Es sollte ein Schnitt sein, der ohne Probleme in einen Umstandsrock geändert werden kann. Also hab ich mich durchs Netz gewühlt und bin auf mehrere Schnitte gestoßen.

Zum einen fand ich die Valeska von Frau Knopf super gerne. Schnitt hab ich da, Stoff auch – könnte man überlegen.

Siebenhundertsachen hat einen tollen Simplicity 2451 in einen Umstandsrock verändert. Woweffekt Deluxe. Schnitt hab ich auch da. Version D hab ich schon versucht, bringt nix. Aber ich probiere jetzt auch mal Version B oder so. Stoff hab ich auch da. (oh Wunder)

Und Römö hat sie auch schick verändert. Schnitt natürlich auch da, wie sollte es anders sein.

Letztendlich habe ich mich für den Römö entschieden. Und hab, damit ich nicht schon wieder schönen Stoff versaue einen sehr gut abgelagerten Stoff (Material bleibt mir ein Geheimnis) verwendet. Davon habe ich noch 3 Meter rumliegen, vermutlich war er mal im Angebot. Ich mag den Stoff eigentlich ganz gerne, auch wenn ich die Farbe nicht so recht definieren kann. Aber er hat feine Nadelstreifen und ist weder zu dick noch zu dünn. Sehr angenehm.

Es hat lange gedauert bis ich endlich fertig war. Und hat mich doch ziemlich nerven gekostet den Rock an die Kugel anzupassen. Irgendwie sieht das bei allen anderen in der Nähnerd-Welt sooo leicht aus und ich tu mich so schwer. Nunja letztendlich hab ich es geschafft.

Dazu trage ich ein soeben fertig gewordenes Burda-Shirt. Raglan-Schnitt mit seitlichen Raffungen. Der Ausschnitt ist wieder nicht so gut gelungen, aber besser als beim letzten Mal. Ich habe auch diesmal eine Nummer kleiner genommen. Dann schlackert es oben nicht so rum und ich kann es sicherlich auch noch gut ohne Kugel tragen kann. Ich mag es jedenfalls sehr gerne.

Hier erstmal ein „Detailfoto“ von der Mitte. Ich hoffe man erkennt die feinen Streifen im Stof und die leichte Raffung am Shirt an der Seite.

MMM Römö1

So und jetzt ich in voller Größe von vorn und in voller Tiefe von der Seite.

MMM Römö

Mehr toll gekleidete Leute und herrliche Outfits findet ihr wie jeden Mittwoch beim MeMadeMittwoch.

Ich les mich weiter durch und setz mich dann wieder an die Nähmaschine. Den Lauf den ich habe, muss ich glaub nutzen.

Related Posts

No Comments

  • Reply
    griselda
    Oktober 8, 2014 at 3:57 pm

    Der Stil passt gut zu dir!
    Nicht zuviel ChiChi, das lenkt nur von deinem wunderschönen bauch ab.
    Lasst es euch gutgehen!!

    • Reply
      cutiecakeswelt
      Oktober 8, 2014 at 10:30 pm

      Vielen Dank. 🙂
      Wir lassen es uns hier sehr gut gehen. Daheim ist schon gar nicht sooo schlecht 😉 Zeit für vieles.
      LG

  • Reply
    siebenhundertsachen
    Oktober 8, 2014 at 5:00 pm

    Schöner Rock!
    Bei Simplicity 2451 habe ich die Bahnen erst zusammengenäht, die Seitennähte aber oben ein Stück offengelassen, dann hab ich den Rock angezogen, unter dem Bauch passend runtergeklappt und mit Zaubermarker/Kreide die Kurvenform für den Bauchplatz markiert. Ausgezogen, beherzt abgeschnitten (NZ nicht vergessen, dran zu lassen), Seitennähte geschlossen, nochmal probiert, wenn’s passt den Jerseybund angenäht.
    Den Bund hab ich hinten so hoch geschnitten, dass er die Nieren gut warm hält, vorn deutlich höher, am Ende dreimal so hoch (aber nur ein wenig weiter als hinten, den Rest macht der Jersey schon), unten die gleiche Rundung dran, wie beim Rock (einfach drunterlegen und abzeichnen) und die Mehrhöhe eingereiht. Seitennähte des Bundes schließen, an den Rock nähen, oben umgeschlagen und mit der Zwillingsnadel gesäumt.Fertig.

    Ich hoffe das hilft dir. Sonst frag nach!!! Nicht verzweifeln! Ganz lieben Gruß!

    • Reply
      cutiecakeswelt
      Oktober 8, 2014 at 10:34 pm

      Hallo und vielen Dank für die super Ausführung und Erklärung.
      Damit kann ich erstmal arbeiten. Werde gleich morgen früh den Schnitt für Version B abnehmen. Schönen Stoff habe ich schon.
      Ich hab gerade noch einen Römö gemacht, weil der so schön einfach geht. Aber ich vermisse da schon die Taschen.
      Und wenn ich dann wieder Kugellos bin, werde ich den Simplicity direkt nochmal nähen. Einfach ein toller Schnitt. Oh doch noch eine Frage.. Kann ich für den Schnitt auch einen elastischen Webstoff nehmen? Oder ist das eher ungünstig?
      Nochmals danke
      LG Dana

      • Reply
        siebenhundertsachen
        Oktober 11, 2014 at 5:35 pm

        Ich habe auch ein oder zwei Varianten aus Stretchstoff. Im Zweifel würde ich da nur drauf achten, dass es um die Hüfte nicht zu weit eher etwas eng sitzt, aber sonst wäre nur der Bund leiergefährdet, aber den hast du ja bei der Umstandsvariante eh nicht 😉

        • Reply
          cutiecakeswelt
          Oktober 13, 2014 at 8:53 am

          Hallo und guten Morgen, danke schön. Ich werde das heute dann direkt probieren. Am Wochenende war ich nur unterwegs. Aber jetzt hab ich wieder Zeit. Los geht es.
          Liebe Grüße Dana

  • Reply
    Smila
    Oktober 8, 2014 at 8:31 pm

    Oh, das mag ich total gerne so. Schöner Rock, schönes Shirt und am schönsten ist die Kugel!
    Liebe Grüße, Smila

  • Reply
    Änni
    Oktober 9, 2014 at 9:07 am

    Was für ein wunderhübsches Outfit: schlicht und schön! Und Deine süße Babykugel ist perfekt in Szene gesetzt 😉
    Liebe Grüße, Änni

    • Reply
      cutiecakeswelt
      Oktober 9, 2014 at 4:06 pm

      Hallo Änni,
      vielen Danke. Ich mag das Outfit auch und es hat mir Lust auf mehr gemacht. Ach wie ist das schön wieder an der Maschine zu sitzen.
      LG Dana

    Leave a Reply