Weihnachtskleid Sew-Along 2014 – Teil 1 // Endlich geht es los.

Es ist soweit, der erste Teil unseres diesjährigen Weihnachtskleid Sew-Alongs startet. Und Gastgeber sind Juli und Dodo. Präsentiert wird – vielen Dank dafür – wieder auf dem MMM-Blog.

Ich starte mit einem kleinen Rückblick über die letzten Weihnachtskleid Sew-Alongs an denen ich teilnehmen durfte.

Beim Weihnachtskleid Sew-Along 2013 wollte ich unbedingt ein Ottobre Old School Teacher nähen. Ich hatte es nicht wirklich leicht, aber am Ende ist ein absolutes Lieblingsteil herausgekommen. Das mich zwar viel Arbeit gekostet hat, aber so toll geworden ist. Beim Finale waren zwar noch ein paar Sachen am Rücken, die ich nicht so hinbekommen hatte, aber mittlerweile hab ich ausgebessert.

Und so sah ich dann beim Finale aus.

So beim Weihnachtskleid Sew-Along 2012 war ich zum ersten Mal dabei und hab mich an einem Kleid aus der Burda versucht, dem Kleid 122 aus Burda 9/2010.

wksa12

Beide Kleider zählen zu meinen Lieblingen. Haben sie mir doch auch gezeigt, dass ich diverse Änderungen vornehmen kann und das ich manchmal ein kleiner Terrier sein kann, der sich an einem Problem festbeißen kann und nicht locker lässt.

Tja und dieses Jahr?

Mitnichten bin ich 1a vorbereitet. Das liegt im Großen und ganzen daran, dass ich noch gar nicht weiß wie ich Weihnachten 2014 wohl aussehen. Im Moment warte ich nämlich auf die Ankunft meines kleinen Rackers. Hm…aber es ist natürlich nicht so, dass ich keine Ideen hätte.

Eins kann ich mit Sicherheit sagen, ich freu mich auf Weihnachten und ich freu mich auf den Sew-Along. Ich liebe es neben dem Weihnachtsbaum zu sitzen und zu nähen und die vielen tollen Gerüche. Ich hoffe nur, dass ich den Sew-Along auch durchziehen kann.

Okay, der ansatzweise bzw so quasi Plan:

Diverse Stoffe stehen zur Auswahl. Von links nach rechts. Wollstoff in Blau, Wollstoff in Grau, enzym-washed Leinen in Dunkelrot, diverse Romanit-Jersey in Dunkelgrün, Dunkelrot, Grau und Schwarz. Alle Stoffe liegen schon eine Weile im Schrank und warten sehnsüchtig auf Verarbeitung.

Stoffauswahl

Die Schnitte. Puh…das hat mich schon einiges an Nerven gekostet. Bzw sind es alles Kleider die ich definitiv nähen möchte. Die Frage ist nur wann? Wann pass ich da wieder rein.

Zum einen möchte ich gern Burda 128 aus 8/2009 nähen. Ein schickes Etuikleid mit einer Schleife vorn. Ich hatte es schonmal angefangen, später aber wieder verworfen. Jetzt müsste ich es eh an meine neuen Maße anpassen. Durch die Raffung im Bauchbereich dürfte auch noch gut Platz sein

Chanel

 

Dann hätte ich noch das Schwanenkleid, sprich Shiftdress 109 aus Burda 9/2012. Kleidermanie hatte letztlich eine sehr tolle Version, die mich direkt zum raussuchen des Schnittes animiert hat – klick.

Simplicity 7599 liegt hier schon länger herum und ich hab es bisher nicht geschafft es zu nähen. Denke in der Version A könnte es mir Weihnachten auch schon passen.

Auswahl Kleid

 

Und dann gibt es noch Clean Lines aus der Ottobre 5/2014 und Simplicity 7051. Von diesem hab ich auch schon einige Sehr schöne Varianten gesehen. Besonders gefallen hat mir davon die Version von Kleidermanie und die Versionen von Ms. Fischer.

Auswahl Kleid 2

 

Ihr seht an Ideen mangelt es nicht, ich hoffe auch an Zeit nicht. Aber ich hab ja zum Glück noch ein paar Tage zur Entscheidungsfindung. Oder wie seht ihr das? Was wäre euer Favorit?

Jetzt hole ich mir erstmal Inspirationen von den anderen Teilnehmern und freue mich auf viele Inspirationen und lauter tolle Outfits.

Ihr auch? Dann klickt mal hier – MeMadeMittwoch-Blog

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  1. Das Etuikleid ist wunderschön und erinnert mich irgendwie an ein Geschenk!
    Das Clean Lines Kleid aus der Ottobre steht bei mir ebenfalls auf der Weihnachtskleid-Liste!
    Obwohl die Nähbeispiele zum Simplicity auch sehr überzeugen. Eine schwierige Entscheidung…

    Liebe Grüße von Frau Hauptstadtmonster

  2. Oh wie toll, ein Sew-Along!! Da mach ich auch mit (auch wenn ich auch noch nicht weiß wie ich das zeitlich schaffen soll, man hat ja eh immer so viel um die Ohren, und du ja noch meeehr, dieses Jahr, meine Güte!). Ich find das erste Kleid auch toll, aber diese BurdaSchnitte, da weiß man ja irgendwie nie. Aber du kriegst das sicher hin, da mach ich mir keine Sorgen. Ich bin ja nicht so der Anpass-Weltmeister ;-). Alles Gute!!

  3. Bitte das burda chanella Kleid. Das habe ich kürzlich bein einer Freundin gesehen, die es von einer nähenden Freundin geliehen hat. und es sah einfach nur toll aus. Leider habe ich genau dieses Heft nicht grrrrr
    lg monika

  4. Ich finde Dein letztjähriges Kleid ganz toll. Für dieses Jahr gefällt mir das Burda 128. bei Simplicity mag ich die Ärmellösung nicht so sehr. Das mit der passenden Größe ist hier auch so eine Frage. LG

  5. Also…wenn ich Du wäre 😀 Ich würde den Romanit nehmen und ein bequemes Kleidchen nähen. Das Clean Lines aus der Ottobre, z.B. oder evtl auch etwas Stillfreundliches (falls Du das möchtest/brauchst). Nach einer Geburt kann sich die Figur wirklich schnell ändern und ist vorher ziemlich unberechenbar (meiner Erfahrung nach). Da würde ich einen Stoff/Schnitt wählen, der einiges verzeiht. Auf jeden Fall nicht zu enganliegend und tendenziell eben eher elastisch als „knallharte Webware“ 😀
    Von den Schnitten gefällt mir auch der Simplicity sehr gut, die anderen sind sehr schöne Etui-Kleid Varianten, die alle gut zu Dir passen 🙂
    Ich bin sehr gespannt, was es bei Dir wird 🙂

  6. Auch aus meinen Erfahrungen kann ich mich Marja Katz nur anschliessen. Näh Dir lieber etwas schick-bequemes und gut waschbares (!). „Milchbäuerchen“ auf der Schulter eines schlecht waschbaren Wollkleides sind auch nicht zu unterschätzen.
    Das chanelige Kleid hat sich letztes Jahr meine Nähfreundin Frau „langes Fädchen“ genäht und es ist wirklich wunderschön, aber muss auch sehr gut angepasst sein, also vielleicht lieber nächstes Jahr…

    LG Luzie

  7. Dein letztjähriges Weihnachtskleid passt schon mal zu 100% in mein Beuteschema und auch die ausgesuchten Stoffe finde ich toll. Aber wie einige vor mir schon geschrieben haben, wäre es in deiner Situation sicher von Vorteil, etwas bequemes aus elastischen Stöffchen zu nähen…. ich finde es ohnehin bewundernswert, das du dich darauf einlassen willst!
    Liebe Grüße und alles Gute!
    Trudi

  8. Alles sehr schöne Schnitte. Das graue Burdakleid und das Simplicity-Kleid gefallen mir aber am besten! Eine tolle Stoffauswahl hast du ja…da du noch kein rotes Weihnachtskleid hast, würde ich meine Stimme für rot abgeben. Rote Weihnachtskleider sind sowieso die tollsten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.