Weihnachtskleid Sew-Along 2014 – Finale oder nicht?!

bf20a-wksa_1_400px_breit

Wie war das? Leben ist das was passiert während man andere Pläne macht? Tja dieses Jahr verging so schnell und mein kleiner Racker fordert mich doch ziemlich. Und um ehrlich zu sein, die Zeit die ich hätte an der Nähmaschine verbringen können, hab ich kuschelnder Weise auf dem Sofa verbracht oder wir waren spazieren oder ich hab den Schlaf der vorangegangenen Nacht nachgeholt.

Tja und so hinke ich arg hinterher. Aber ich wäre nicht cutiecake, wenn ich nicht oft einen Plan B hätte. Und dieser ist dann folgendermaßen:

Ursprünglich wollte ich Butterick B5778 nähen. Und ich hab auch schon alles vorbereitet – Stoff gewaschen und gebügelt, Schnittmuster zugeschnitten. Tja und dann bin ich stehen geblieben.

Sah dann so aus:

Butterick

Das war vor mehr als 3 Wochen. Hm… tja und nun?

Plan B

Bevor der Racker auf die Welt gekommen ist, hatte ich einen Anfall von Zuschneide-Wahn. Folglich lagen noch einige Ufos bei mir im Nähzimmer bzw auf dem Nähtisch. Und ein neues Weihnachtskleid braucht Frau. Wenn Zeit knapp ist, was liegt da näher, als eines dieser Ufos zu Ende zu nähen.

Entschieden habe ich für ein zweites Ceduna von Schnittquelle. Hab ich auch schon hier vernäht – klick  Es hat noch etwas Mehrweite in der vorderen Stoffmitte. Irgendwie sollte es ja meine Kugel in den letzten Wochen begleiten. Und ich mag es. Verwendet habe ich einen Viskose-Jersey von Hilco. Lag schon seit geraumer Zeit hier und sollte eigentlich ein ganz leichtes Sommerkleid werden. So gefällt es mir besser.

Tadaaaaa – Plan B

ceduna

 

Und da wir unser erstes Weihnachten zu Dritt ganz gemütlich daheim und auch nur zu Dritt verbringen werde ich es genau so tragen. Ohne Stiefel, nur mit warmen Strümpfen.

Ich mag das Ceduna genauso wie das Knotenkleid von Onion. Es hat sich herausgestellt, dass beide stilltauglich sind und einfach nur bequem sind.

Nichtsdestotrotz werde ich das Butterick natürlich auch nähen. Mit bissli Glück werde ich es Silvester tragen können. Es sind ja noch paar Tage bis dahin. Jetzt nähe ich erstmal das Weihnachtsoutfit für den Racker zu Ende. Der Kleine hat es sich verdient, schläft so friedlich hier neben mir und ist einfach in Schatz.

Wie es meinen Mitstreiterinnen ergangen ist, könnt Ihr hier sehen, auf dem MeMadeMittwoch Blog. Ich hab schon gesehen, lauter tolle Outfits entstanden. Umwerfend.

Liebe Juli, liebe Dodo, vielen Dank für die tolle Organisation. Auch wenn ich dieses Jahr hauptsächlich nur mitgelesen habe und mich nicht so beteiligen konnte. Danke und ein schönes Weihnachten.

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  1. sieht klasse aus, ich mag diesen Retro-Stoff sehr. den würde ich glatt auch nehmen!
    und Knotenkleider sind einfach toll, ich liebe meine (bisher 2 Stück) auch sehr!

    LG und frohe und gesegnete Weihnachten!
    sjoe

  2. Ach, manchmal ist Plan B doch eigentlich die richtige Lösung, oder? Das sieht auf jeden Fall super bequem aus und nach genau dem richtigen Kleidungsstück fürs erste Weihnachten zu Dritt. Genieße es.
    Lieben Gruß

  3. Wie gut, einen Plan B zu haben, den man bei Bedarf aus der Tasche zaubern kann 🙂
    Dein Ceduna sieht toll aus und steht dir super! Ich mag den Schnitt auch sehr.
    Ich wünsche dir noch schöne Weihnachtstage!
    Liebe Grüße
    Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.