Sunday, October 22, 2017
Nähen Oberteile Stricken UWYH

Hollyburn und Cropped winter Sweater

Herzlich Willkommen und einen schönen Mittwoch Abend.

Hier sollte jetzt eigentlich ein anderer Blogpost stehen, aber wie es manchmal so kommt. Ich bin also so frei und ziehe den jetzt vor, auch wenn es nicht der Reihenfolge meines Nähschaffens entspricht, egal ich hab das heute an und dann wird das so verbloggt. Fertig. Aus.

Sooooooo… mit vielen vielen O. Was gibt es heute zu sehen?

Tja heute also wieder ich und mein Hollyburn. Oder mein Hollyburn und ich, schließlich nennt sich der Esel immer zum Schluss. Was soll ich sagen – ich liebe ihn. 

Der Stoff ist der Hammer. FrauvonWelt hat ihn mir aus der Stoffgalerie in Leipzig mitgebracht und ich habe ihn bewußt erst angeschnitten als ich mit dem Schnitt zufrieden war. Zu schade wäre es gewesen, hätte mir irgendwas später nicht gefallen. Schwarz mit samtigen Blumen drauf. Fasst sich toll an. Etwas fester mit tollem Stand. Er rief direkt nach Hollyburn.

Natürlich war ich auch diesmal experimentierfreudig, soweit man das so nennen kann. Meinen dunkelblauen Hollyburn (trage und zeige ich euch hoffentlich nächste Woche) hatte ich hat mit FL = vordere/hinteres Stoffmitte zugeschnitten. Diesmal hab ich das alles einfach im Bruch gemacht. Okay…ich gebe zu, man sollte da berücksichtigen, dass der Rock 1.5cm Nahtzugabe enthält. Die sollte man dann beim Legen im Stoffbruch abziehen, wird sonst  minimal zu weit. Egal…lässt sich ja alles anpassen.

Zugeschnitten und genäht war er dann wieder schnell. Ruckzuck….okay, wie immer das Futter als Stolperstein. Aber auch das bekomme ich so langsam in den Griff. Diesmal ziert graues Innenfutter den Rock. Was ich allerdings gestehen muss, der Rock rutscht schon wieder ziemlich und ich muss den irgendwie deutlich enger machen. Hm… das Leben hat manchmal Vor- und Nachteile.
Dazu trage ich einen Cropped Winter Sweater nach Andi Satterlund. Verstrickt wurde hierzu Lang Yarns Merino+. Ein wirklich tolles und schnelle Projekt. Ehrlich. Und das sage ich, wo ich eigentlich lieber Raglan stricke, weil ich die verkürzten Reihen bis dato nicht konnte. Aber auf einmal war der Knoten geplatzt und schwups ruckzuck. 14 Tage habe ich für den Pullover gebraucht. Und das ist für mich wirklich schnell.

Ich habe mich bewußt für eine einfarbige Variante entschieden. Einfach weil es so besser kombinierbar ist. Aber ich denke es wird noch eine Variante mit farblichen Kontrasten geben. Ich mag ihn sehr gerne.

Bevor ich jetzt den Blogpost abschließe möchte ich mich nochmal ganz herzlich für die schönen Kommentare für meinen letzten Beitrag bedanken. Sehr lieb von euch gewesen. Ganz besonders freut mich, dass es tatsächlich Kaufentscheidung für einen Schnitt gegeben hat, aufgrund des Postes. Sowas geht wirklich runter wie Öl und freut mich sehr.

Und damit verlinke ich mich beim MeMadeMittwoch, wo uns heute zum letzten Mal Meike von Crafteln begrüßt und beim Afterworksewing

 

Related Posts

4 Comments

  • Reply
    Christiane
    Februar 8, 2017 at 10:02 pm

    Sehr schön! Ich bin von deinem Outfit wieder genau so begeistert wie von deinem letzten 🙂 Hollyburn ist einfach ein toller Schnitt und auch dieser aus dem tollen schwarzen Stoff gefällt mir sehr gut! Sehr gut kombinierbar.
    Und ich konnte es fast nicht glauben, dass du tatsächlich nur zwei Wochen an dem Pullover gestrickt hast! Wow! Der passt ja perfekt zum Hollyburn. Und das Muster kannte ich noch gar nicht. Da werde ich wohl mal wieder gucken gehen …
    Liebe Grüße
    Christiane

  • Reply
    Maria/Fadenwechsel
    Februar 8, 2017 at 11:08 pm

    schickschick! Hollyburn und ein enges Oberteil gehen ja immer 🙂
    Wieviel Gramm hast du für den Pullover gebraucht?
    LG Maria

  • Reply
    Iris
    Februar 9, 2017 at 12:16 am

    Liebe Dana was soll ich sagen,
    außer…DANKE für die erneute Inspiration. Ich kann deutlich besser stricken als nähen und finde deinen Pulli wahnsinng toll. Auf ravelry war er mir bisher gar nicht aufgefallen.
    Da muss ich noch mal genauer nachsehen. Den Astoria habe ich schon als Probe genäht aus Labberstoff 🙂 taugt aber daher sehr zum rumgammeln.
    Hach ich beneide dich.

    Liebe Grüße

    Iris

  • Reply
    Nadi
    Februar 9, 2017 at 12:18 pm

    der Rock ist so toll! ich habe mir gleich mal den Schnitt runtergeladen und nun überlege ich, ob ich mich wohl trauen sollte. naja, vielleicht erst mal mit Probestoff, ich habe nämlich noch nie einen Rock genäht!

    liebe Grüße
    Nadi

  • Leave a Reply