Friday, November 24, 2017
Accessoires Stricken Stricken/Häkeln

#DieDreiVomBlogChallenge – mein Socken-August

Im Moment liegt mein Blog ja ziemlich brach, was auch daran liegt, dass ich viel öfter nur über Instagram unterwegs bin.

Und via Insta bin ich auch über DieDreiVomBlog gestolpert und ihren Socken-August. Eine Challenge während deren sich alles nur um Socken dreht. DieDreiVomBlog sind Feinmotorik,  Frau Feierabendfrickeleien und Frau Jetztkochtsieauchnoch. Ich kann euch wirklich nur ans Herz legen, bei allen dreien mal vorbeizuschauen. Unglaublich was da so gemacht wird.

Okay. Ich war also infiziert und außerdem wollte ich gern wieder ein Paar Socken für mich. Bisher tat ich mich ja immer mit dem zweiten Socken so schwer getan. Aber hey, in einem Monat werde ich das ja wohl hinbekommen.

In der auf Facebook eingerichteten Gruppen werden während der Zeit alle Beiträge gesammelt. Es wird ausgetauscht und bestaunt. Es ist ein wahrer Hort der Verführung. Wirklich.

Das Ziel stand also fest. 1 Paar Socken und ich wollte dafür natürlich auch bereits vorhandene Wolle verwenden. Genügend ist ja da.

Damit ich nicht strauchel, habe ich mir mit Jeck ein recht einfaches Muster geschnappt. Was auch ganz gut zu meiner Meilenweit Wolle aus Cotton Stretch passte. 

Ich war etwas aufgeregt und habe mich wirklich auf den KnitAlong gefreut. Endlich kam dann der August und ich konnte anschlagen. 1. August. und dann war der 7. August heran und ich war fertig. Nicht mit dem ersten Socken, sondern mit dem ersten Paar. Öhm…..wie konnte denn das passieren? Und wie konnte es passieren, dass ich so ungeheuer motiviert war Socken zu stricken. Denn 5 Minuten nach dem fertigstellen des ersten Paares habe ich das zweite Paar angeschlagen.

Wer war Schuld? Die Gruppe und Instagram! Es gab einfach so viele tolle Muster, Wolle und so viel tollen Austausch und reges Posten. Ich war infiziert.

Und so kam es natürlich auch, dass ich mein zweites Paar Socke nicht mit Wolle aus dem Bestand angeschlagen habe, sondern dafür natürlich vorher einkaufen war. Das Muster dieses Mal „Broken Seed Stitch“ in Falsch. In falsch weil ich jede zweite Reihe immer mit Rechts angefangen habe und nicht wie im Muster angegeben abwechseln rechts bzw links anfangen. Gesehen hatte ich diesen tollen Fehler bei the_knitting_me. Und nachdem ich lieb gefragt habe, habe ich mich auch fast an die gleiche Farbkombination gehalten. 

Noch eine Veränderung kam beim zweiten Sockenpaar dazu. Nachdem ich so viel tolles über das Addi Sockenwunder gehört hatte, hab ich ich kurzerhand bestellt und stricke seitdem sehr gerne damit. Es läuft einfach so toll mit dem Teil. Auch wenn ich Spitze und Ferse meist übers Nadelspiel nehme. Aber der Rest geht damit einfach flüssiger und ich finde auch sauberer.

So. Ruckzuck war auch mein zweites Sockenpaar fertig und ich war/bin immer noch infiziert. Mein drittes Paar sollte dann tatsächlich mit Wolle aus dem Bestand angeschlagen werden. Ich habe mich hier für „Vellamo“ entschieden, weil ein bissli

Fair Isle ja immer geht. Farblich habe ich mit für die Kombination aus Blau und neongrün entschieden. Bei diesem Paar habe ich erstmalig auch die Ferse auf dem Sockenwunder gestrickt.

Eine entsprechende Anleitung gibt es von Sylvia Rausch. Für mich war es doch schon eine ziemliche Umstellung. Eigentlich bin ich eher der Käppchenfersestricker (okay ist auch die einzige Ferse die ich auswendig kann) und hier wurde eine Bumerang Ferse gestrickt. Sie sitzt toll, aber irgendwas hab ich falsch gemacht, weil man an der Seite Knötchen und Löcher sieht. Deshalb werde ich auch dieses Paar behalten und nicht verschenken. Es hat zu viele Fehler. Davon mal abgesehen mag ich das Paar sehr gerne.

Heute ist Tag 23. Ich hätte also noch 7 Tage Restmonat und vermutlich würde ich auch noch ein 4. Paar Socken schaffen.

Allerdings muss ich an dieser Stelle auch gestehen, dass ich nicht aufhören kann, wenn ich denn mal angeschlagen habe und es aufgrund dessen oft so ist, dass wirklich wichtige Dinge (wie Weiterbildung) liegen bleiben.

Und das darf natürlich nicht sein. Also werde ich an dieser Stelle innerlich für mich abschließen und nicht noch das Ziel verfolgen noch ein Paar zu stricken. Denn wenn ich ehrlich bin, ich habe meine Soll mehr als erfüllt. Der ursprüngliche Plan war ja 1 Paar Socken zu stricken.

Fazit: Ich liebe diesen KnitAlong und ich muss zugeben, ich hatte lange nicht mehr so viel Spaß. Ich hab so viele tolle Muster gesammelt. So viele Inspirationen bekommen und mit solcher Begeisterung gestrickt.

Vielen Dank an die Organisatoren. Ich hoffe ihr plant sowas regelmäßig, ich stricke sehr gerne mit euch.

Related Posts

2 Comments

  • Reply
    Nicole
    August 24, 2017 at 5:14 pm

    Liebe Dana,
    Der Sockenvirus, jaja, wenn mal ihn einmal hat…..ich habe schon ewig keine Socken mehr gestrickt, sollte ich mal wieder. Das Sockenwunder muss ich mir mal genauer ansehen und was die Bummerangferse angeht…..da macht Übung echt den Meister. Du wirst sehen, die Löcher verschwinden zuerst auf der einen und dann auf der anderen Seite. Viel Spaß bei deinen nächsten Paaren.

    Liebe Grüsse
    Nicole

  • Reply
    c u t i e c a k e s w e l t
    November 1, 2017 at 12:05 pm

    […] August gab es schon einen entsprechenden KAL unter dem Thema SockenAugust . Und da war ich auch schon sehr begeistert dabei. Den entsprechenden Bericht dazu findet ihr hier […]

  • Leave a Reply