Saturday, December 16, 2017
Motto Thread Nähen Oberteile

#haveyouseenkarllately …. now in Filderstadt

#haveyouseenkarllately startet letztes Jahr und ich habe jeden Beitrag zu diesem hashtag gelesen und war schon ziemlich fasziniert von Karl. Ein Schnittmuster von Schneidernmeistern.

Karl ist so ein tolles Teil, auch wenn mir die Länge nicht so zugesagt hatte. Aber es gab ja auch genügend Beispiele für kurze Karl und auch für engere Karl. Karl ist nämlich ziemlich lässig und ist ein lässiges Pulloverkleid.

Nunja…jetzt ist es ein Jahr später und ich bin tatsächlich endlich auch Besitzerin von Karl. Nachdem ich ihn lieb gefragt habe, wollte er bei mir einziehen. Und das kam so

Nachdem ich letztens einen ziemlich unentspannten Besuch in einem hiesigen Krankenhaus hatte, habe ich mir zur Feier des Tages Stoff gegönnt. Öhm…nicht das ich erst 3 Tage vorher Berge an Stoff gekauft hätte, aber Stoff kann man nie genug haben. Auf jeden Fall bin ich bei uns ins Stoff-Ideen gelaufen und habe mich umgesehen. Eine Verkäuferin trug ein tolles Kleid aus French Terry. Der Schnitt Burda 6914. Ich fand die Kombination so toll, dass ich beschlossen habe, dass direkt nachzunähen. Was für ein Glück, dass entsprechender Schwarz-weißer French Terry noch da war. Zack 1.70m gekauft und los.

Daheim hab ich dann festgestellt, dass ich den Schnitt leider nicht downloaden kann. Was ein Mist. Also habe ich meine Zeitungen durchsucht nach einem ähnlichen Schnitt. Ich hab zwar in einer LaMaisonVictor ein entsprechendes Kleid gefunden, aber irgendwie weiß ich nicht…. so recht wollte der Funke nicht überspringen.

Und wie ich dann so ziellos durch Netz surfe läuft mit doch tatsächlich Karl wieder über den Weg. Plötzlich habe ich mich im French Terry Karl gesehen und das Ding war geritzt.

Ich war natürlich wirklich clever und habe keine Dehnprobe gemacht. Was im Nachhinein vielleicht besser gewesen wäre, der Halsausschnitt ist jetzt nämlich bissli spack, aber ich komme durch. Ein Glück, dass man am Kopf selten zunimmt.

Nachdem ich mir nochmal diverse Blogbeiträge zu Karl angesehen habe, habe ich mich dazu entschlossen Karl eine Nummer kleiner zu nähen als er meine Größe entsprechend genäht werden sollte. Ich wollte zwar ein lässiges Kleid, aber irgendwie fürchtete ich mich vor einem Sack.

Unter Karlinspirationen habe ich tolle Beispiele gefunden. Auch schöne Beispiele für Karl in Kurz. Mein Karl sollte auch kurz werden. Ich haben ihn irgendwo unterhalb dem Po entsprechend gekürzt, weil ich die untere Weite des Saum beibehalten wollte. Das Rockteil verjüngt sich nämlich zum Saum hin und das finde ich sehr schön.

Genäht ist Karl wirklich geschwind. Da kann man nichts sagen. Ratzfatz fertig. Dank Coverlock geht mir das Säumen von JerseyKleidung nun auch deutlich flinker von der Hand. Ich mag den Kragen und die Form. Lässig und doch auch elegant. Schöner Schnitt. Ich bin froh, dass ich ihn endlich genäht habe.

Einzig ein kleines Manko gibt es, aber das war mir eigentlich schon klar. Vorder- und Rückteil werden im Stoffbruch zugeschnitten. Was bei Hohlkreuz natürlich nicht so vorteilhaft ist. Es ist jetzt also deutlich zu viel Stoff am Rücken. Ich weiß gar nicht ob es sich etwas geben würde, wenn ich die eigentliche Größe 42 zugeschnitten hätte. Einfach weil dann alles weiter ist und deutlicher über den Po fällt. Sei es drum, bei einer zweiten Version werde ich das anpassen.

Achso die Tasche, die natürlich auch meinen Karl ziert, habe ich bewußt unsichtbar auf den Stoff aufgenäht. Ich wollte das Muster nicht unterbrechen. Ich hatte auch überlegt eine Tasche in Schwarz als Kontrast zu nähen, aber das gefiel mir letztendlich doch nicht.

Davon abgesehen liebe ich Karl jetzt schon. Ich find den Schnitt toll. Irgendwie perfekt für alles. Ich werde sicherlich noch eine Version nähen und hoffe da etwas am Rücken verbessern zu können, zum Glück sehe ich mich nicht so oft von hinten.

Für meine zweite Version von Karl habe ich mich natürlich auch schon für einen Stoff entschieden. Es soll aus festem Jersey genäht werden. Fällt weich ist aber deutlich stabiler als der normale Jersey. Farblich soll dieser Karl dann auch wieder in mein Farbschema passen – petrol wird er.

Hiermit gebe ich zum heutigen MeMadeMittwoch. Dort begrüßt uns heute Dodo in einem tollem Kleid

 

Schnittmuster: Karl von Schneidermeistern
Größe: 40
Änderungen: 1 Nummer kleiner als der Maßtabelle entsprechend; Länge irgendwo zwischen Hüfte und Saum gekürzt

 

 

Related Posts

12 Comments

  • Reply
    Anja
    November 22, 2017 at 5:44 pm

    Vielleicht hast du die Möglichkeit das zuviel an Stoff im Rücken durch einen nachträglichen querabnäher zu lösen. Ich habe auch ein starkes Hohlkreuz und das war schon mehrfach eine gute Lösung. LG Anja

    • Reply
      cutiecakeswelt
      November 23, 2017 at 9:23 am

      Hallo Anja. Die nächste Version werde ich das mal probieren. Aber es scheint der Stoff in der Breite zu viel zu sein. Ich werde später mal Abnäher stecken und schauen wie das ist. LG Dana

  • Reply
    Dana
    November 22, 2017 at 7:38 pm

    Einen schicken Karl hast Du da:-)
    LG Dana

    • Reply
      cutiecakeswelt
      November 23, 2017 at 9:24 am

      Danke schön 🙂
      LG Dana

  • Reply
    Epilele
    November 22, 2017 at 11:11 pm

    Bei mir bekommt Karl immer im Rückenteil eine Naht. Mein Hohlkreuz braucht da die Naht und ich finde, damit kann ich mein Kleid ganz gut auf „Figur“ bekommen. Ansonsten habe ich schon drei Karl in meinem Kleiderschrank. Dein Kleid finde ich sehr gelungen. Der Stoff ist super schön.
    Liebe Grüße Epilele

    • Reply
      cutiecakeswelt
      November 23, 2017 at 9:26 am

      Hallo Epilele, ja das mache ich eigentlich auch immer so. Dieses Mal wollte ich bewußt alles im Stoffbruch lassen. Karl ist wirklich toll. Ich weiß gar nicht warum es jetzt so lange gedauert hat, dass ich ihn nähe. Geht auch sehr schnell und sieht gut aus. Ich schaue jetzt schon nach einem edleren Stoff, damit ich den auch auf Business trimmen kann.
      Danke und LG Dana

  • Reply
    Doro
    November 22, 2017 at 11:21 pm

    Wow, der ist wirklich toll, dein Karl! Ich habe den Schnitt auch auf dem Rechner, aber scheue mich immer noch vor dem engen Kragen. Und eine Hohlkreuz-Anpassung bräuchte ich auch. Trotzdem, jetzt, wo ich deine Version gesehen habe, sollte ich vielleicht doch auch … ?
    Liebe Grüße von Doro

    • Reply
      cutiecakeswelt
      November 23, 2017 at 9:27 am

      Hallo Doro, vielen lieben Dank. Der Kragen ist schon ziemlich anliegend, aber das kann man sicherlich auch ändern. Wenn man ihn etwas verkürzt ist er auch nicht mehr ganz so hoch. Denke das wäre auch eine Variante. Und wenn man dann tatsächlich auch Stoff mit entsprechender Dehnbarkeit und nicht wie ich eigentlich recht unflexiblen French Terry ist das wirklich bequem.
      Ich finde du solltest Karl versuchen, wenn er dir nicht gefällt, nehme ich ihn 🙂
      LG Dana

  • Reply
    Irene
    November 23, 2017 at 9:00 am

    Karl weckt in mehr sofort das dringend-haben-woll-Gefühl! Er gefällt mir so gut! Sehr, sehr schön!!! Steht Dir ausgezeichnet!

    Herzliche Grüße Irene

    • Reply
      cutiecakeswelt
      November 23, 2017 at 9:29 am

      Hallo Irene. Danke schön. Hehe und ja das Gefühl kenne ich. Ich hab mich lange dagegen gewehrt, aber schlussendlich musste ich kapitulieren. Und dann lief der Stoff daher und es war klar, der Karl muss es werden.
      LG Dana

  • Reply
    Sarah
    November 24, 2017 at 9:00 am

    Ich mag selbst keine engen halsausschnitte, als rollitrauma aus meiner kindheit, aber das kleid steht dir hervorragend! Der Stoff ist perfekt dafür… Lg Sarah

  • Reply
    Frau Augensternchen
    November 26, 2017 at 5:05 am

    Liebe Dana,
    schönes dein Kleid, dass auch „life“ toll aussieht! 😉
    Es war schön dich gestern in Stuttgart auf der ‚Kreativ Herbst 2017‘ zu treffen!
    Genieße den Sonntag! 🙂

    Viele, liebe Grüße aus Heidelberg,
    Annette

  • Leave a Reply