Winter-Mantel Sew Along 2016: Inspiration

Es ist soweit, auch wenn aktuell noch spätsommerliche Temperaturen draußen sind, ist der nächste Winter schon in Reichweite. Er wird kommen, irgendwann.

Und auch dieses Jahr wird wieder ein Winter-Mantel Sew Along auf dem MeMadeMittwoch Blog organisiert. Karin von dreikah  und Nina von kleidermanie leiten uns dieses Jahr durch diesen Sew Along. Vielen Dank dafür, ich freu mich sehr.

Im letzten Jahr gab es schon einen Winterjacken Sew Along, den ich nur als aufmerksame Leserin verfolgt habe. Dieses Jahr möchte ich gern dabei sein. Ich brauche ganz dringend einen Wintermantel. Ich habe zwar letztes Jahr einen Daunenmantel gekauft, aber irgendwie ist das nichts.

Ich gebe zu, dass ich eine Weile mit mir gerungen habe ob ich teilnehme oder nicht. Ich habe seitdem ich meinen kleinen Halunken habe, viele Sachen, auch Sew Alongs, angefangen und konnte sie nicht abschließen. Es war ständig etwas. Folglich bin ich auch etwas gefrustet ob meine unvollendeten Sachen. Und zum anderen bin ich mir nicht sicher ob ich die nähtechnischen Fertigkeiten für so ein Projekt mitbringe.

Da trifft es sich gut, dass die AnNÄHerung vor der Tür steht und ich dort hoffentlich geballte Nähnerd-Power zur Unterstützung habe, wenn es mal arg klemmt.

Welchen Mantel ich nähen möchte, steht eigentlich schon seit dem Sew Along letztes Jahr sicher fest. Den Pepernoot Coat von Waffle Pattern. dsc05732Nina hat ihn im Rahmen des Herbstjacken Sew Along 2014 schon genäht und ich finde das ist eine der besten Versionen, die ich so gesehen habe. Es gibt wirklich schöne Versionen.

So jetzt bin ich also dabei beim Sew Along, Finaltag ist der 13.11.2016 und das ist auch noch mein Geburtstag, das muss also klappen.

Ich habe den Großteil meiner Materialien schon zusammen. Eine graphitblauen Wollstoff von Aktivstoffe. dsc05733 So in echt ist er mir vielleicht einen ticken zu dunkel, denn eigentlich wollte ich einen eher helleren Grauton haben, naja, ich mag ich trotzdem. Wenn die Version klappte, kann ich mich ja immer noch an Farbe wagen und einen zweiten Mantel in Angriff nehmen. Thinsulate ist jetzt auch eingetroffen. Es fehlen noch Verschlüsse und Futterstoff.

Und da bin ich nun schon das erste Mal am zweifeln. Wie dick will ich den Mantel überhaupt haben. Die Beschreibung vom Wollstoff sagt „winterfest“ aus und ich überlegt ob mir nicht ein dickeres Steppfutter reicht oder ob ich unbedingt das Thinsulate verwenden soll.

Wie sind denn eure Erfahrungen damit? Ich hab echt schon überlegt meinen vor gut 7 Jahren gekauften Wollmantel (der nicht mehr passt) aufzuschnippeln um zu schauen ob da noch Thinsulate oder sowas verwendet wurde oder ob das nur Wollstoff oben und Futter innen ist.

Heute abend steht das Abpausen des Schnittes auf dem Plan und das übertragen meiner Änderungen. Ich hoffe ich treffe die richtige Größe.

Ich freu mich sehr auf den Sew Along und geh direkt auf dem MeMadeMittwoch Blog stöbern. Ach da werden sicherlich wieder ganz tolle Mäntel und Jacken entstehen.

Weiterlesen

Mini-Sew-Along Minoru – Vorstellung

Es gibt ja doch viele Schnitte, die es mir einfach angetan haben. Minoru von Sewaholic ist einer davon. Auf dem NähbloggerTreffen in Stuttgart durfte ich tolle Exemplare bestaunen und auch anprobieren. Und wie sollte es anders sein, ich wollte auch eine davon.

Kurz drauf habe ich unseren kleinen Mini-Sew-Along ins Leben gerufen und jetzt nähen wir fleißig.

Heute läute ich die nächste Runde ein. Wer noch einsteigen möchte nur zu. Hier hat es für jeden einen Platz. Vorstellung der Stoffe. So weit bin ich schon. Erfahrungen mit dem Schnitt… usw.

Jetzt hat es echt über ne Woche gedauert bis ich mich endlich an die Minoru gemacht habe. Gestern abend habe ich den Schnitt abgenommen und angefangen zugeschnitten. Es hat richtig Spaß gemacht.

Warum es so lange gedauert hat? Weil ich faul war und erst auf meinen Plot gewartet habe. Keine Lust mehr auf mühsames ausschneiden und zusammenkleben. Ein schöner, passender Ausdruck. Flink mit Folie abgenommen und meine üblichen Änderungen gemacht. Dabei habe ich mich vergleichsweise an eine halbwegspassende Kaufjacke gehalten. Minoru ist ja meine erste Jacke.

DSC05115Ich habe lange überlegt welchen Stoff ich verwende. Letztendlich habe ich mich doch für den roten leichten Köper entschieden. Ich weiß rot ist nicht so meine Farbe. Aber aus zwei Gründen habe ich mich letztendlich doch durchgerungen. 1. Es ist meine erste Jacke und folglich weiß ich nicht wie erfolgreich oder unerfolgreich ich sein werde. Und 2. Stoffabbau steht an. Ich muss einfach abbauen. Sollte meine Minoru schön werden, dann werde ich sie sicherlich später in einem anderen Stoff machen. Bis dahin werde ich rot gekleidet sein.

Auch wenn Stoffabbau ansteht, habe ich mich aufgemacht um nach einem passenden Futter zu suchen. Für die Ärmel habe ich rotes Viskosefutter. Aber für den Rumpf wollte ich was anderes, mit Muster und irgendwie „mutig“. Also habe ich mir einen Baumwollstoff ausgesucht mit Erdbeeren – jawohl – Erdbeeren. DSC05114Ich hab lange geschaut und konnte mich ewig nicht entscheiden welchen Stoff ich nehmen mag. Ihr wisst ja, dass ich farblich nicht so mutig bin und ich schlage mit dem Oberstoff schon bissli aus der Art. Zusätzlich hab ich ja gelernt, dass Muster nix für mich ist. Aber so als Futterstoff und Eyecatcher finde ich das großartig.

Zugeschnitten habe ich jetzt Größe 8. Einfach so ins Blaue heraus. Da mir die Minoru von Froebelina ganz gut gepasst hat.

Als nächsten Schritt werde ich einfach mal alles zusammenheften um nach der Passform zu schauen. Probe-Minoru hab ich ja nicht gemacht. Auch wegen der Länge muss ich nochmal schauen.

Dusslig wie ich war, habe ich natürlich einen Reißverschluss in der falschen Länge gekauft. Arrg. Jetzt brauch ich noch ein Reißverschlussreparaturset, dann kann ich den selber auf die entsprechende Länge kürzen. Klar ist natürlich auch, dass ich den RV in einem Laden gekauft habe, wo ich nicht mal eben oft hinkomme. Ich Fuchs, ich.

So mal schauen was meine beiden Mitstreiter schon genäht haben.

Weiterlesen

Mini-Sew-Along Minoru von Sewaholic

So ein gemeinsames NähbloggerTreffen ist sehr toll. Viele tolle Outfits und evtl auch die Möglichkeit einen neuen Schnitt an sich selbst auszuprobieren.

So geschehen.

Seit geraumer Zeit benötige ich eine Jacke für den Frühling. Etwas schönes. Und auf meiner Stöberei im Netz bin ich auf Minoru von Sewaholic gestoßen. Und wie es der Zufall so will wurde auch unter den Teilnehmern des Bloggertreffens in Stuttgart fleißig Minoru genäht.

Besonders schöne Beispiele findet ihr bei Froebelina (hier und hier). Und es haben auch noch einige andere Minoru genäht oder wollen sie nähen, mich eingeschlossen. Und mal ehrlich, wer will nach einer Google-Suche und den ganzen tollen Varianten keine Minoru

Nun macht gemeinsam Nähen natürlich mehr Spaß. Und ich dachte mir, ich könnte ja zu einem kleine Mini-Sew-Along aufrufen.

Der Zeitplan ist wohl recht locker gesteckt. Ich dachte so an 3 Wochen. Was auch der Tatsache geschuldet ist, dass ich vorrangig am Abend nähen kann und so natürlich nicht gut Meter machen kann.

Den Startpunkt können wir gerne gemeinsam festlegen.

  1. Woche: Vorstellen der Stoffe. Und wer schon eine Minoru genäht hat, kann auch gern seine Erfahrungen mit dem Schnitt mitteilen.
  2. Woche: Soweit sind wir bisher
  3. Woche: Finale ohoo!

Ich würde mich freuen wenn jemand sich mir anschließt.

Weiterlesen