Mojo-Socken für den Papa

Ha ich bekomme dann und wann doch etwas fertig. Okaaaaay, ich gebe zu, die Socken haben wirklich lange gedauert, aber sie sind fertig geworden.

Eigentlich wollte ich sie meinem Papa zu Weihnachten schenken. Weihnachten 2015. Jetzt hat er sie jetzt bekommen.

Gestrickt habe ich die Mojo-Socken aus Lang Yarn Super Soxx. Eigentlich wollte er pinke haben, aber so wirklich hab ich der Sache nicht getraut. Also hab ich mich für grün entschieden. Okay, da ist auch bissli pink enthalten. Wunsch also erfüllt. Ich hoffe er trägt sie auch. Sie halten super warm.

Bei den Mojo-Socken gibt es ja so einige Varianten. Ich habe sie nach folgender Anleitung gestrickt – klick – Ich habe auch schon welche gesehen, die gegengleich gestrickt wurden. Sieht auch toll aus. Ich bin jedoch ein Fan von Sockenbündchen und die würden ja beim gegengleich zumindest bei einer Socke wegfallen.

So mein erster Beitrag von hoffentlich vielen wieder folgenden.

Weiterlesen

Auf den Nadeln {Januar}

Ein neues Jahr hat begonnen und mit ihm lauter gute Vorsätze und Ideen für das neue Jahr. Für mich auch ein ganz neuer Abschnitt im Leben. Ich geh nämlich wieder arbeiten. Die Zeit mit DIY und Nähen und Stricken wird also unter Umständen etwas knapper bemessen sein. Zumal auch Sport und eventuell endlich der ersehnte Halbmarathon geplant sind, entsprechend ist trainieren angesagt.

Aber erstmal zu den Plänen. In Zukunft möchte ich monatlich festhalten welche Projekte auf der Nadel sind. Als kleiner Anreiz diese auch fertig zu machen. Ich bin da nämlich manchmal etwas schlumprig und fange lieber neues an, anstatt das alte erstmal zu beenden.

Verlinken werde ich dann meinen Bericht mit vielen anderen auf maschenfein.berlin. Ich freu mich drauf.

Es geht los. Auf den Nadeln {Januar}

Mein Plain and Simple Pullover by Veera Välimäki. Mittlerweile liegt er da seit über einem Jahr. Es ist ein Jammer. Erst hatte ich ihn zu groß gestrickt, dann kam der Bauchbewohner dazwischen. Mittlerweile bin ich schon beim Kragen angekommen und er liegt in den letzten Zügen.

DSC04690

DSC04691

Weiterhin habe ich für meinen Papa ein paar Mojo-Socken am Stricken. Socke 1 ist fertig und Socke 2 sieht auch ganz gut aus. Fast fertig. Die zweite Socke ist nämlich so ein Problem bei mir. Ich leide leider am Second Sock Syndrom. Ich bin gespannt ob irgendwer dafür ein Heilmittel findet, ich benötige nämlich auch noch neue warme Socken.

So da wäre noch ein Tubularity von Martina Behm. Verstrickt wird Wollbonbon Merino in der Farbe „Kisses“. Hat sich sehr gut anstricken lassen. Ich hoffe der Winter wird auch entsprechend, dass ich das tolle Teil tragen kann.

DSC04689

Tja was noch?

Achso ja. Eine Wurmmütze und Armstulpen passend zu meinem grauen Plain und Simple Pullover. Weil ich noch so viel Wolle übrig habe.

Oh und ein Virustuch liegt hier auch noch unfertig herum.

DSC04685

Ach herrje, das wird ein harter Strick-Monat. Bin ja mal gespannt ob ich das ansatzweise fertig bekomme. Pullover und Socken sind ein Muss. Und in der Hoffnung auf den Winter die Mütze auch. Und natürlich der Tubularity.

Es wird irgendwie nicht weniger.

Weiterlesen

Ich bin ein #Stricknerd

Und stolz darauf. Ja ich muss gestehen, ich war nie der Freund von großen Mustern. War froh, wenn ich rechts links stricken konnte. Aber so langsam finde ich wirklich Gefallen daran. Ich find es ganz toll immer größere und schöne Muster zu stricken. Zwar immer noch in Kleinteilen, aber juhuu…ich kann es.

Der Trick an der Sache ist glaube wirklich, strickt nach Anweisung zu stricken. Im Notfall halt Masche für Masche. Einzel abgestrichen. So gelingt es auch mir.

Und ich kann nur jedem Anfänger und Zweifler Mut zusprechen. Einfach loslegen. Die meisten Muster gehen wirklich mit rechts und links. Einen Umschlag bekommt man dann auch noch hin. Und nach ein paar Wiederholungen erkennt man auch das Muster. Und wenn man gar nicht mehr weiter weiß, dann weiß eliZZZa von Nadelspiel.com sicherlich Rat.

Ich bin also so langsam süchtig. Ich stricke ständig. Überall. Hab mein kleines Säckchen mit und los geht’s.

Aber wie so einige und wie schon darüber berichtet, leide ich unter einem Problem. Zeigt sich besonders beim Socken stricken. Dem Second Sock Syndrome. Sehr lästig. Eine Socke macht noch Spaß und geht ruckzuck von der Hand, aber bei der Zweiten vergeht mir meistens die Lust. Die liebe Christine von NaNeTi hat mit gleichem Problem zu kämpfen und deswegen einen Trick angewandt. Sie strickt zwei Socken parallel. Immer wenn sie das Gefühl hat, wechseln zu müssen, geht sie einfach zur nächsten Socke über. Ich muss ja zugeben, dass ich davon höchst beeindruckt bin und das jetzt in Zukunft auch so mache. Jetzt ist sie hoffentlich vorbei, die Zeit der einzelnen Socken, die vergeblich auf einen Partner warten. Ja meine Socken wollten sich schon bei diversen Online-Portalen anmelden um einen Partner zu finden. Jetzt werden sie als Paare geboren.

Was sind wir doch clever.

Okay, genügend geschwaffelt. Aktuell teste ich das ganze System mit ein Paar Socken im Zopfmuster aus (Eigentlich müsste ich an der Magrathea stricken, ist ja ein Geschenk). Gefunden bei Garnstudio. Gestrickt wird mit Sportsockenwolle von Wolle Rödel in petrol. Bis auf einen kleinen Verwackler, geht es sehr zügig von der Hand.

Socken Zopfmuster

Weiterlesen