Wednesday, September 18, 2019
Accessoires Nähen

[Werbung] Tasche Nepal von machwerk

Seitdem ich selber nähe, habe ich mir keine Tasche mehr gekauft. Und ein Grund dafür ist Martina von machwerk. Nahezu alle meine Taschen haben genau meinen Geschmack getroffen und fast alle habe ich genäht. Einige nicht nur einmal. KLICK

Umso glücklicher war ich, als ich im September in Heidenheim beim kleinen Stern wieder die Gelegenheit hatte gemeinsam mit tollen Frauen und Martina einen Tag gemeinsam Taschen nähen zu können. Und als ich dann noch einen bisher unveröffentlichten Taschenschnitt testen durfte, war ich sehr geehrt.

Hier kommt also Martinas neuester Streich – Nepal. Ein einfacher Taschenschnitt der dank seiner Schlichtheit das Potential für einen wirklichen Star hat. Lässt das Design doch unglaublich viele Möglichkeiten der Gestaltung zu.

Der Schnitt ist als Freebook bei Martina im Online Shop erhältlich. Die tollen Metall- und Lederzubehörteile auch.

Im Rahmen dieses Probenähens habe ich den Schnitt und die Zubehörteile von Martina zur Verfügung gestellt bekommen. Mittlerweile habe ich noch 2 weitere Taschen in der Arbeit und die Teile nachbestellt. Die sind einfach zu toll.

Die Stoffe habe ich mir direkt im Kleinen Stern ausgesucht. Und mich schlussendlich für eine Graukombination entschieden.

Boden und untere Teil bestehen bei mir aus Kunstleder in Schlangenoptik, Der Stoff ist so fest dass ich auch nichts mit Decovil verstärken musste. Die eingefasste dicke Paspel hat mich allerdings wirklich nerven gekostet. Die ist einfach nur steif und starr, und leider nicht im schrägen Fadenlauf zugeschnitten, was es ziemlich schwierig macht, diese einzunähen. Aber gemeinsam mit Martina habe ich es doch geschafft.

Der obere Teil ist ein fester Canvas in einem ganz tollem Grau.

Dazu perfekt passen die silbernen Ösen und das schwarze Leder mit den silbernen Schnallen.

Die Innentasche habe ich aus wunderbarem Bauwollstoff gearbeitet in einem weiß-türkis. Zum dunklen grau der Außentasche ist das wirklich ein toller Kontrast.

Ich mag die Tasche sehr. Sie ist geräumig genug ohne zu groß zu sein. Der Reißverschluss schützt den Inhalt und zur Not kann ich Nepal auch für Quer tragen. Also alles großartig. Und ich wurde auch schon öfter auf die Tasche angesprochen. Ist ja auch unglaublich toll.

Wie gesagt hier liegen gerade noch zwei weitere Taschen, die auf Fertigstellung warten. Da werde ich nochmal mit Kunstleder arbeiten und mit Oilskin. Kann es kaum erwarten

Schnitt: Nepal von machwerk (freebook)
Verschlüsse und Lederteile: Martina von machwerk
Stoffe und Reißverschlüsse: Kleiner Stern Heidenheim

 

Related Posts

4 Comments

  • Reply
    griselda
    7. November 2018 at 3:35 PM

    Danke nochmal, Dana!
    Auch für deine Nerven die dich die Paspel gekostet und die Sache mit dem Reißverschluss 🙂
    Aber in der Probephase sind solche Erfahrungen wichtig, erst mit dem Aufdecken solcher Problemstellen wird das ein gutes eBook. Nun sollte der Serienproduktion aber nichts mehr im Weg stehen-
    ich bin auf deine Oilskinversio sehr gespannt!

    • Reply
      cutiecakeswelt
      24. November 2018 at 4:07 PM

      Hallo. Jederzeit sehr gerne wieder. Das mit dem Reißverschluss war am Ende nicht so wild. Dafür durfte ich den Schnitt so ziemlich zuerst testen 🙂 Und sowas kann ja auch immer mal passieren. Ich mag den Schnitt super gerne und hab heute auf der Kreativ mega viele komplimente für die tolle Tasche bekommen 🙂 Also alles Bestens 🙂 LG Dana

  • Reply
    yellobag von pruella – c u t i e c a k e s w e l t
    21. März 2019 at 8:22 PM

    […] recht fester schwarz-grauer Möbelstoff, der ideal zu sein schien. Habe den doch schon in einer Nepal vernäht […]

  • Reply
    Dany von Machwerk aus oilskin – c u t i e c a k e s w e l t
    31. März 2019 at 12:37 PM

    […] Jahr meine Dany geschenkt habe, kam es dass ich gerade mal noch 2 Taschen im Schrank habe. Die Nepal von machwerk und die yellobag von […]

  • Leave a Reply